Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Vierjähriger Junge durch Steinwürfe verletzt

Ein vierjähriger Junge wurde am Sonntagmorgen verletzt, nachdem das Auto seiner Familie von einem Felsbrocken getroffen wurde. Die Familie war in der Nähe der Gush Etzion Kreuzung unterwegs, als ihr Auto beworfen wurde.

Die Felsen zerschmetterten die Fenster des Autos und der Junge wurde von den Glasscherben verletzen.

Sanitäter des Magen David Adom leisten dem Kind am Tatort die medizinische Erstversorgung, bevor sie es zur Weiterbehandlung in eine Klinik in Efrat brachten.

steinwürfe auf autosWie die MDA-Sanitäter sagten, erlitt das Kind tiefe Schnittwunden.

In der vergangenen Woche wurde ein jüdischer Israeli verletzt, nachdem arabische Terroristen Steine auf sein Auto schleuderten. Der Vorfall ereignete sich an der Habitot Kreuzung, südlich von Sichem (Nablus) in Samaria.

Eine polizeiliche Untersuchung dieses Vorfalls ergab, dass der Fahrer durch den unerwartete Hagel von Steinen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen eine Wand fuhr.

Der Verletzte wurde von Magen David Adom-Sanitätern in das Beilinson Hospital in Petah Tikva gebracht, wo er medizinisch behandelt werden musste.

Im August wurde der junge Vater, Yedaya Sharchaton, in Judäa während der Fahrt von einem Stein am Kopf getroffen und schwer verletzt, als sich sein Auto überschlug.

Seine Frau und seine 1-jährige Tochter, blieben bei dem Angriff auf wundersame Weise unversehrt.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/12/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.