Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ruth Popkin in New York verstorben

Ruth Popkin, die langjährige nationale Präsidentin der Hadassah und des Jüdischen Nationalfonds, ist gestorben.

Popkin starb am Freitag im Alter von 101 Jahren in New York.

Sie war die 18. Präsidentin der nationalen Hadassah, der Zionistischen Frauen-Organisation und wurde später zur Ehrenvizepräsidentin der Organisation ernannt.

Sie diente von 1989 bis 1993 auch als Präsidentin der nationalen JNF und war Mitglied des Jahrhundertrates.

Ruth Popkin war auch ein ehemaliges Mitglied des Vorstands der AIPAC, dem Kabinett der amerikanischen zionistischen Bewegung, des Verwaltungsrates des United Israel Appeal und der amerikanischen Freunde der Hebräischen Universität.

Im Jahr 1987 war sie die erste Frau, die den Vorsitz im Präsidium inne hatte und zum Präsidenten des Zionistischen Weltkongresses gewählt wurde.

Die Beisetzung ist für Mittwoch in New York geplant.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 05/01/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.