Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Wintersturm verursachte Chaos und einen tödlichen Autounfall

Ein Wintersturm verursachte Chaos auf Israels Straßen und einen tödlichen Autounfall. Die Hauptstraßen in Jerusalem und die Schulen in ganz Israel wurden geschlossen.

Viele Israelis erwachten am Mittwochmorgen bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und ein Schneesturm der während der vergangenen Nacht tobte, hat das Land mit Schnee bedeckt.

Der Golan versank unter einer geschloßenen Schneedecke, Nord- und Mittelisrael wurden von schweren Regenfällen heimgesucht.

Bei einem Unfall in der Nähe von Beit Shemesh wurde ein 13-jähriger Junge getötet und zwei andere verletzt, nachdem ein Auto auf spiegelglatter Straße ins Schleudern geriet und in einen Graben stürzte.

Die Schulen in den Golan und Galiläa-Regionen wurden geschlossen, die Hebrew University in der Hauptstadt hat den Unterricht für den Rest der Woche abgesagt. In Jerusalem, wurde am Mittwochmorgen ein Abstauen des Schnees sichtbar.

Durch den schweren Sturm wurden auch Schulen in vielen Bereichen der Westbank und in mehreren Siedlungen geschloßen.

Die schweren Regenfälle und der starke Wind haben Bäume und Stromleitungen umgeworfen, so dass Teile der Städte Tel Aviv und Petach Tikvah am Mittwochmorgen ohne Strom waren.

Hügel in Shiloh. Foto: Roni Botzer/Tazpit News Agency

Hügel in Shiloh. Foto: Roni Botzer/Tazpit News Agency

In Zentralisrael kam es durch den starken Regen zu Hochwasser und im Süden des Landes, wird eingeschränkte Sicht durch Sandstürme erwartet.

Trotz schweren Hagel am internationalen Flughafen Ben Gurion, konnten die meisten Fluggesellschaften ihre regelmäßigen Zeitpläne einhalten.

Rund 1.500 israelische Soldaten wurden zusätzlich in den Norden des Landes verlegt um Straßen freizuhalten und bei Bedarf den Autofahrern zu helfen.

Unterdessen, erklärte die Palästinensische Autonomiebehörde den Ausnahmezustand in der Westbank und im Gazastreifen. Familien die in der Nähe der Küste leben wurden evakuiert, weil Überschwemmungen befürchtet werden.

Syrien und der Libanon, wurden auch mit starken Schneefällen konfrontiert.

Weiterer Schneefall und Regen wird den Voraussagen zufolge, am Donnerstag und Freitag in Nord- und Mittel Israel erwartet.

Auch über das Wochenende, sollen Schnee- und Regenfälle anhalten.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 07/01/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.