Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gute Reise, Oma Ella!

Als sich Dienstag Abend die Gerüchte mehr und mehr verdichteten, dass Eleonore Kastner verstorben sei, trauerte ihre gesamte facebook Familie, das Kondolenzbuch zeigte im Sekundentakt unendlich vielen Beileidsbezeugungen aus aller Welt.

Wer war Eleonore Kastner?

Geboren wurde sie am 07.Januar 1910 in Kelheim, Niederbayern. Ihr Leben verlief über Jahrzehnte hinweg ruhig, sie erlernte den Beruf der Frisörin und übte diesen Beruf von 1927 bis 1932 im Frisörsalon Göcke in Amberg aus, wo sie auch die Position des Hausmädchens innehatte. 1932 heiratete sie und bekam zwischen 1933 und 1944 vier Kinder, die ihr wiederum fünf Enkel, acht Urenkel und zwei Ururenkel schenkten. 1982 feierte sie mit ihrem Mann die Goldene Hochzeit, seit 1988 war sie verwitwet.

Facebook Screenshot

Facebook Screenshot

 

Ihre große Reiselust, die sie schließlich weltberühmt machte, entdeckte sie nach dem Tod ihres Mannes.

Ihre letzten Lebensjahre lebte sie bei der Familie eines ihrer Enkel, der ab 2008 dafür sorgte, dass aus Eleonore Kastner „Oma Ella“ wurde. Er dokumentierte auf einer eigens für sie angelegten facebook Seite jede Reise, jeden Besuch, jeden Auftritt. Oma Ella genoss offensichtlich ihr neues Leben in der Öffentlichkeit von ganzem Herzen.

Im November schrieb sie:„Immer ein wenig Kind zu bleiben, ist wirklich erwachsen zu sein!“ Das scheint ihr Motto des hohen Alters gewesen zu sein.

Keine Veranstaltung, an der sie nicht gerne auftrat, Oktoberfest, Eurovisions Songcontest, Christkindlmärkte, Fußballspiele, Oma Ella war überall dabei, liebevoll betreut von der eigenen Familie und immer umgeben von der Fan-Familie. Sah man diese zierliche, kleine Person, so glaubte man kaum, dass sie mittlerweile über 100 Jahre alt war, dass sie zwei Weltkriege und den Niedergang des Deutschen Kaiserreiches erlebt hat, die Umbrüche der Zwischenkriegszeit, die Spaltung Deutschlands in Ost und West, die Jahre des Wirtschaftswunders, die Studentenunruhen, die vor allem in den deutschen Großstädten tobten, die kulturellen und gesellschaftlichen Umwälzungen, das Ende des Kalten Krieges, die Wiedervereinigung, den Aufbruch in eine vereintes Europa und schlussendlich das Ende der D-Mark und die Einführung des Euros…..

Beginnend mit dem 100. Geburtstag geriet in den letzten fünf Jahren jeder dieser Jahrtage zum privaten Großanlass, aber auch zusehends zum Medienevent.

Den 100. feierte sie in San Marino und dem Vatikan, zum 101. reiste sie nach Monaco und Liechtenstein, der 102. Wurde im (selbsternannten) Königreich Romkerhall (Niedersachsen) festlich begangen. Im vergangenen Jahr reiste die mittlerweile auf 40 Personen angewachsene Familie nach Israel (wir berichteten). Die letzte große Party fand anlässlich ihres Geburtstages in Sizilien statt, wo sie nochmals von zahlreichen Prominenten und Freunden gefeiert wurden.

Es sollte ihre Abschiedsparty werden. Oma Ellas Gesundheitszustand hatte sich in den letzten Monaten schon dramatisch verschlechtert, die letzten Tage vor ihrem Tod musste sie im Krankenhaus verbringen.

Mit Oma Ella verstarb eine Person, deren Prominenz nur durch die sozialen Netzwerke möglich wurde. Der Mensch dahinter, Eleonore Kastner, hätte diesen Status nie erreicht.

Oma Ellas facebook Seite wurde bereits gelöscht, was blieb ist das Kondolenzbuch……

update: Die Facebook-Seite ist jetzt wieder online!

Von Esther Scheiner

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 01/02/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.