Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel eröffnet Botschaft in Litauen

Israel hat seine erste Botschaft in der baltischen Republik Litauen eröffnet, berichtete der Baltic News Service.

Die Botschaft in der Hauptstadt Vilnius, wurde am Donnerstag im Rahmen einer Feier eröffnet. Israels erster Botschafter in der baltischen Republik Litauen, ist Amir Maimon.

Botschafter Maimon stellt sich bei der litauischen Staatspräsidentin vor. Foto: Robertas Dačkus, Litauisches Präsidialamt

Botschafter Maimon stellt sich bei der litauischen Staatspräsidentin vor. Foto: Robertas Dačkus, Litauisches Präsidialamt

Vor dem Holocaust, war jeder vierte Einwohner in Vilnius jüdischer Herkunft. In Litauen lebten damals insgesamt etwa 250.000 Juden, von denen die überwiegende Mehrheit von deutschen Nazis und ihren Kollaborateuren ermordet wurden.

Litauen eröffnete seine Botschaft in Israel im Jahr 1992 – ein Jahr nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens von Russland nach dem Fall der Sowjetunion – und kurz nachdem die beiden Länder diplomatische Beziehungen aufgenommen hatten.

Im Jahr 2012 ernannte Litauen – das seit 2003 Mitglied der Europäischen Union ist – einen Handelsattaché in Israel.

Israel verzichtete jedoch auf die Eröffnung einer Botschaft in Litauen. Der jüdische Staat, wurde in Litauen von der israelischen Botschaft in der Hauptstadt des benachbarten Riga vertreten.

„Eine israelische Flagge hier in Vilnius wehen zu sehen, hat eine besondere Bedeutung. Litauen ist ein Land das ein großes jüdisches Erbe hat, aus dem einige der großen jüdischen Denker kamen“, sagte Dan Ushpizin, ein hochrangiger israelischer Diplomat, während der Veranstaltung zur Eröffnung der Botschaft am Donnerstag.

Während der Eröffnungsfeier befestigte ein Rabbiner eine Mesusa am Türrahmen der neu eröffneten Botschaft, berichtete BNS.

Im Jahr 2008 eröffneten litauische Staatsanwälte eine Untersuchung gegen drei Überlebende des Holocaust, die verdächtigt wurden, angeblich Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg begangen zu haben.

Die Untersuchung, wurde unter einem internationalen Aufschrei der Empörung eingestellt.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 13/03/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.