Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Blutiger Überfall auf den Jerusalem Pride March

Beim heutigen Jerusalem Pride March ist es zu einem schweren Zwischenfall gekommen, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Während des 14. Jerusalemer Marsches für Pride und Tolerance, wurden auf der Keren Hayesod Strasse mehrere Teilnehmer mit einem Messer angegriffen und verletzt.

Ein orthodoxer Mann lief mit einem Fleischermesser durch die Straße und stach wahlos auf die Teilnehmer ein. Alle Verletzten, einer schwer und zwei weitere leicht verletzte, wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Täter wurde schnell von der Polizei gefasst und in Gewahrsam genommen.

Bis zu diesem Zeitpunkt, war der Marsch fröhlich und friedlich verlaufen.

„Wir sind schockiert und traurig, dass ein Fanatiker in der Lage war, so viele unserer Demonstranten zu verletzen. Wir beendeten den Marsch wie geplant und halten derzeit eine Kundgebung im Liberty Bell Park ab. Alles was wir verlangen und erwarten ist, dass LGBTQ-Menschen in Jerusalem frei und sicher leben können. Und deshalb werden wir unsere Arbeit und unsere Märsche weiterführen“, heißt es auf der Facebook-Seite der Organisation.

Vor zehn Jahren, im Jahr 2005, wurde während des Marsches auf drei Menschen eingestochen. Der Täter wurde festgenommen und strafrechtlich verfolgt. Er war erst zwei Wochen zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden.

Es ist noch nicht bekannt, ob es eine Verbindung zwischen dem damaligen und heutigen Vorfall gibt, sagt Tom Canning, Direktor von The Jerusalem Open House for Pride and Tolerance.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 30/07/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.