Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Terrorangriffe in Beit Shemesh und Hebron

Terrorangriff in Beit Shemesh am Donnerstagmorgen außerhalb einer Synagoge in der Stadt, ca. 30 km westlich von Jerusalem. An einer Bushaltestelle in der Nähe der Synagoge, stachen zwei Araber auf einen jungen Mann ein. Ein junger Haredi Mann wurde bei dem Angriff verletzt; die Terroristen wurden neutralisiert. Einer wurde getötet und der Andere verletzt. Die Terroristen, 20, sind beide Bewohner von Surif in der Nähe von Hebron.

Am Donnerstagnachmittag versuchte ein arabischer Terrorist am Eingang des Tel Rumeida Viertel von Hebron in Judäa, eine Frau und einen IDF-Soldaten zu erstechen. Der Soldat reagierte schnell und feuerte in die Luft worauf der Terrorist die Flucht ergriff. Berichten zufolge floh er in Richtung Jabel ar Rahmah; IDF-Truppen führen z.Zt. eine umfangreiche Suche nach ihm durch.

Quelle: ArutzSheva/IDF

 

Von am 22/10/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.