Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Abgeordneter fordert Netanyahu auf die englische Nachrichtensendung nicht einzustellen

Ein Mitglied der Knesset hat Ministerpräsident Benjamin Netanyahu dazu aufgerufen, die englischsprachigen Nachrichtensendungen des Landes nicht einzustellen.

Nachman Shay. Foto: Archiv

Nachman Shay. Foto: Archiv

Der Abgeordnete Nachman Shay (Zionistischen Union), sagte in einer Rede vor dem israelischen Parlament, er würde alles was er tun könnte tun um sicherzustellen, dass die Israel Broadcasting Authority ihre englischen Nachrichten fortsetzen können.

Es ist geplant, das laufende Programm im März 2016 einzustellen. Die Redaktion der englischen Nachrichten, besteht aus einem Stab von nur zwei Redakteuren und sendet nur 30 Minuten in der Woche.

„Jemand hat den Verstand verloren“, sagte Shay letzte Woche in einem Interview während der Ausstrahlung des Programm, schreibt die Jerusalem Post.

„Wir leben jetzt in einer sehr schwierigen Zeit und jede Sendung in Arabisch oder Englisch aus Israel, ist extrem wichtig. Ich spreche nicht von Propaganda, sondern über die Berichterstattung und über die Nachrichten, die aus Israel kommen.“

„Ich verstehe nicht, warum die Sendung aus Kostengründen eingestellt werden soll. Wir haben Millionen für Militär- und Polizeioperationen ausgegeben. Wieviel haben wir dagegen immer für unsere Nachrichten und Meldungen ausgegeben? Wahrscheinlich nichts“, fügte Shay hinzu.

 

Von am 30/10/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.