Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israels Armee hat einen palästinensische Radiosender der zu Gewalt aufrief zum Schweigen gebracht

Israels Militär hat einen palästinensischen Radiosender in der Westbank zum Schweigen gebracht, über den die Palästrinenser ihre Aufrufe Israelis anzugreifen verbreiteten.

Die aus Hebron sendende Radiostation Al Hurria, wurde am späten Montagabend abgeschaltet, laut einem Bericht der Israel Defense Forces.

„Das Militär beschlagnahmte die Funkanlagen um die Anstiftung zur Gewalt zu beenden, die in den letzten Wochen ein Aufflackern der Gewalt in der Region verursacht hat“, sagte der IDF-Sprecher in einem Statement am frühen Dienstagmorgen.

Allein im letzten Monat, wurden in Hebron 29 Angriffe auf Soldaten und Zivilisten verübt. Darunter 22 Messerstechereien, vier Angriffe mit Autos und drei Schießereien, teilt die IDF mit.

Der Radiosender wurde 2002 in Gaza von der damals dort regierenden Fatah-Bewegung gegründet und dann nach Hebron verlegt, nachdem die Hamas im Jahr 2007 die Herrschaft in Gaza übernahm. Der sender wurde zuvor schon in den Jahren 2002 und 2008 geschlossen.

„Der Al Hurria Sender, ruft zu Messerangriffen und gewalttätigen Ausschreitungen auf und verbreitet falsche Berichte und böswillige Behauptungen. Er ruft die Palästinenser dazu auf, Sicherheitskräfte anzugreifen und Israelis zu entführen um Gewalt zu provozieren“, sagte der IDF-Sprecher.

„Die Station verherrlicht Angriffe gegen Israelis und gratuliert den Familien der Angreifer, die während der Ausführung von Terroranschlägen starben.“

 

Von am 03/11/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.