Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Paris gedachte den Opfern der Terroranschläge

Eine Woche nach den Terroranschlägen mit 130 Toten haben viele Pariser der Opfer gedacht. Wie hier am Place de la Republique, einem der Schauplätze der Attentate, versammelten sich die Menschen, um durch verschiedene Aktionen ein Zeichen gegen Gewalt und Extremismus zu setzen. Manche waren angesichts der Ereignisse auch einfach nur ratlos:

“Neben den Emotionen überwiegt bei mir das Gefühl, dass ich überhaupt nicht mehr verstehe, in was für einer Zeit wir eigentlich leben,” sagte eine Pariserin.


Paris gedachte der Terroranschläge von Israel-Nachrichten

Die Angehörigen der Opfer haben besonders zu leiden. So wie Jean-Marie de Peretti, der durch die tödliche Geiselnahme im Musikclub Bataclan seine Tochter Aurelie verlor: “All diese Beileidsbekundungen hinter uns an der Gedenkwand. Die Blumen, die Lichter. Plakate, die Hoffnung geben. Das hilft.”

Die Attentäter hatten auch vor Bars und Cafes wie dem “Comptoir Voltaire” zugeschlagen. Einer der Ersthelfer kam dabei in Kontakt mit den Terroristen – ohne es zu ahnen.

Quelle: Euronews

 

Von am 22/11/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.