Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Happy Thangsgiving: Lone Soldiers aus Nordamerika besuchen Thanksgiving-Dinner in Tel Aviv

Rund 200 israelische Soldaten aus Nordamerika, werden an einem besonderen Thanksgiving-Dinner teilnehmen, dass ihnen von einem ehemaligen „Lone Soldier“ (Bezeichnung für alleinstehende Soldaten die keine Familie in Israel haben) aus New York gespendet wurde.

Das Feiertags-Abendessen findet am Donnerstag, in den Räumen von Beit Hachayal in Tel Aviv statt und wird von Nefesh B’Nefesh, (den Freunden der israelischen Streitkräfte), Israels Ministerium für Aliyah und Immigration, der Jewish Agency for Israel Keren Kayemeth LeIsrael und dem Jüdischen Nationalfonds gehostet werden.

Das Abendessen soll den jungen Immigranten ohne Familie in Israel ermöglichen, den traditionellen amerikanischen Feiertag zu begehen.

Lone Soldiers beim Thanksging in Israel. Foto: Courtesy photo/NBN/Yonit Schiller

Lone Soldiers beim Thanksging in Israel. Foto: Courtesy photo/NBN/Yonit Schiller

„Als ich ein Lone Soldier war, feierte ich Thanksgiving (Erntedanksagung) nur mit ein paar Freunden“, sagte Idan Ianovici, Inhaber des Restaurant Vici Deli in Raanana, der in der IDF-Panzerdivision als Koch diente. Er wird den Soldaten eine Mahlzeit bereiten, die Cranberry-Sauce, Kürbiskuchen und andere traditionelle Thanksgiving-Gerichte wie den traditionellen Puter umfasst.

Die Soldaten, werden auch von anderen neuen Einwanderern aus Nordamerika betreut werden.

„Thanksgiving ist eine sehr familienorientierte Feier“, sagte Marc Rosenberg, Leiter der Pre-Aliyah bei Nefesh B’Nefesh. „Wir wollten die neuen Olim die allein nach Israel gekommen sind, darunter auch IDF-Soldaten die Möglichkeit geben, diesen traditionellen amerikanischen Feiertag mit anderen amerikanischen Olim hier in Tel Aviv zu feiern.“

 

Von am 26/11/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.