Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Frauen verdienen weniger aber leben länger als Männer

Israelische Frauen leben länger und sind akademisch besser ausgebildet, aber sie verdienen viel weniger als israelische Männer, nach Angaben des Central Bureau of Statistics die anlässlich des Internationalen Frauentages am Dienstag veröffentlicht wurden.

Frauen in Tel aviv, Israel. Foto: Archiv

Frauen in Tel aviv, Israel. Foto: Archiv

Die Daten zeigen, dass Frauen in Israel heute in einem späteren Alter heiraten als vor einem Jahrzehnt (25,1 im Vergleich zu 24,5 im Jahr 2004) und auch die Geburt des ersten Kindes erfolgt in einem späteren Alter. Das Durchschnittsalter der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes, hat sich von 26,5 im Jahr 2004 auf 27,5 im Jahr 2014 erhöht.

Am Ende des Jahres 2014 gab es 3.042.900 Frauen in Israel im Alter von 15 Jahren. Die Lebenserwartung in Israel im Jahr 2014 war 80,3 Jahre für Männer und 84,1 für Frauen. Die Lebenserwartung der Männer änderte sich bis 2013 nicht wesentlich, während die Lebenserwartung bei Frauen um 0,2 Jahre stieg.

Im Jahr 2014 lag das durchschnittliche Monatseinkommen einer Frau bei 7439 NIS, während das durchschnittliche Monatseinkommen eines Mannes bei 11.114 NIS lag. Das durchschnittliche monatliche Einkommensgefälle zwischen den Geschlechtern beträgt 133,1 Prozent, aber die mittlere monatliche Einkommenslücke verringerte sich auf 27,9 Prozent.

Die Frauenbeschäftigungsquote in Israel zeigt nicht, dass sie das der Frauen in einem der OECD-Länder übertrifft. In dieser Kategorie rangiert Israel auf Platz 15 von 34 mit einer Frauenbeschäftigungsquote von 65,05 Prozent, im Vergleich zur männlichen Beschäftigungsquote von 72,26 Prozent.

Israel verzeichnet einen stetigen Anstieg der Beschäftigungsquote von Frauen seit dem ersten Quartal 2007, als die Beschäftigungsquote bei 53,87 Prozent lag.

 

Von am 09/03/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.