Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Benjamin „Fuad“ Ben-Eliezer gestorben

Der ehemalige Verteidigungsminister und einer der bekanntesten israelischen Politiker der vergangenen 30 Jahre, Benjamin (genannt Fuad) Ben-Eliezer, ist am 28.8. im Alter von 80 Jahren gestorben.

Benjamin "Fuad" Ben-Eliezer (Foto: Knesset)

Benjamin „Fuad“ Ben-Eliezer (Foto: Knesset)

Ben-Eliezer war von 2001 bis 2002 unter Ministerpräsident Ariel Sharon Verteidigungsminister. Er hielt im Laufe seiner langen politischen Karriere, in der er die meiste Zeit Mitglied der Arbeitspartei war, diverse weitere Ministerposten und Ämter.

Ben-Eliezer wurde 1936 in Basra im Irak geboren und immigrierte mit 14 Jahren nach Israel.

Nach seinem Wehrdienst blieb er in der Armee und diente als Kommandeur im Jom-Kippur-Krieg 1973 und war danach vor allem im Südlibanon uns Judäa und Samaria im Einsatz.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte zu seinem Tod:

„Fuad diente dem Staat Israel jahrzehntelang als Kämpfer, Kommandeur, Staatsdiener und hochrangiger Minister. Ich kannte ihn und ich achtete seine Leistungen und seine besondere Persönlichkeit. Ich vielen Gesprächen mit ihm, drückte Fuad seine Sorge um – und seine Hingabe für – die Zukunft des Staates Israel aus, den er so sehr liebte. Möge seine Erinnerung ein Segen sein.“

Quelle: Büro des Ministerpräsidenten/Botschaft des Staates Israel

 

Von am 30/08/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.