Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel will ein Mitspracherecht beim Syrischen Friedensplan

Ein hochrangiger israelischer Beamter sagte am Sonntag das Israel darauf bestehen wird, dass alle künftigen Friedensabkommen mit Syrien eine Bestimmung enthalten wonach iranische Militärberater und Hisbollah-Terroristen einen Abstand von der israelischen Grenze auf dem Golan zu halten haben. Alles außer einer solchen Bestimmung, wird für Israel nicht akzeptabel sein.

Der Beamte sagte auch, dass die Aussichten das die derzeitigen Waffenstillstandsbemühungen zu einer Friedensregelung führen können schwach sind, vor allem im Hinblick auf den Rückzieher der USA auf die Beseitigung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und das Scheitern eine Verpflichtung aus der Türkei zu sichern, ihre militärischen Operationen in Syrien zu beenden.

Assad hat das Interimsabkommen begrüßt, weil es ihn an der Macht lässt und es gibt ihm Zeit die nächste Phase des Krieges zu organisieren, sagte der Beamte.

Darüber hinaus bemerkte er, dass bis jetzt nur die wichtigsten Punkte der Vereinbarung zwischen den Russen und Amerikaner publiziert wurden und solange die Einzelheiten nicht bekannt sind, ist es schwer den Waffenstillstand ernst zu nehmen. Insbesondere nachdem mehrere andere solche Versuche in der Vergangenheit, zu keinem Fortschritt geführt haben.

 

Von am 12/09/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.