Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ein Ehepaar aus den USA antwortet der UNESCO mit neuer Tora-Schriftrolle

Nachdem die UNESCO erklärte, dass Israel keine Verbindung zum Tempelberg hat, haben Daniel und Raizy Benedict – ein jüdisches Ehepaar aus den USA beschlossen, Beit El eine neue Thora-Rolle zu spenden, berichtet Arutz Sheva.

Neue Torah-Rolle. Foto: Screenshot

Neue Torah-Rolle. Foto: Screenshot

„Es ist sehr passend, dass eine Tora-Schriftrolle die geschrieben wurde, um meinen Schwiegervater zu ehren, einem Ort wie Beit El gegeben wird. Einem Ort, der die Tora Israels, die Nation Israel und das Land Israel repräsentiert“, sagte Daniel Benedict Bei der Zeremonie.

„Mein Vater war ein Torah-Gelehrter, er lernte die Tora, er war ein Zionist, er liebte das Land Israel sehr und er wäre sehr stolz darauf, dass wir zu seiner Ehre eine Tora-Schriftrolle gespendet haben“, sagte Raizy Benedikt.

 

Von am 21/10/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.