Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Tote-Meer-Forschungszentrum eröffnet

Der Tamar-Regionalrat hat am Dienstag das Tote-Meer-Forschungszentrum eröffnet, was den Höhepunkt eines fünfjährigen Bauvorhabens und der Programmentwicklung darstellt.

Das Tote-Meer-Forschungszentrum. Foto: Tamar Regional Council

Das Tote-Meer-Forschungszentrum. Foto: Tamar Regional Council

Das Zentrum, am Fuße von Masada gelegen, ist für Wissenschaftler aus der ganzen Region und der Welt für das Studium der ungewöhnlich stressigen Umweltbedingungen im Toten Meer offen.

Dov Litvinoff, Chef des Regionalrates von Tamar, prognostizierte, dass es „ein Haus für Forschungsdurchbrüche“ sein würde.

Die einzigartigen Bedingungen und Lebensformen am Toten Meer ermöglichen Forschungen in einer Reihe von Bereichen, darunter Umweltstudie, Mikrobiologie, Zoologie, Ernährung und Geologie.

Wie es heißt, wird Jordanien mit den israelischen Wissenschaftlern des Zentrums zusammenarbeiten.

Der Standort wurde ursprünglich im Jahr 1963 festgelegt und beherbergte bereits Forschungsprogramme bei Erdbeben und Umweltproblemen.

 

Von am 22/11/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.