Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trump kritisiert Steins Kampagne für eine neue Auszählung der Wählerstimmen

Der gewählte US-Präsident Donald Trump veröffentlichte am Samstag eine Erklärung, in der er auf den Antrag von Jill Stein (Grüne Partei) reagierte, die eine neue Auszählung der Wählerstimmen in drei US-Bundesstaaten fordert.

„Die Bürger haben gesprochen und die Wahl ist vorbei, und wie Hillary Clinton selbst über die Wahl Nacht gesagt hat …. ist es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass wir mit Hilfe von Millionen von Wählern im ganzen Land die Wahl gewonnen haben, … mit den meisten [Wahl Stimmen] aller Republikaner seit 1988 … wir haben neun von 13 [battleground]staaten, 30 von 50 Staaten und mehr als 2.600 Landkreise bundesweit gewonnen – mehr als Präsident Ronald Reagan im Jahre 1984 gewann.“

Nach Trumps Ansicht kann das Motiv von Stein bei der Forderung um eine Neuabstimmung nicht darin bestehen, die Präsidentschaft zu gewinnen, sondern ihre persönliche Tasche zu füllen.

„Diese Nachzählung ist nur ein Weg für Jill Stein, die weniger als ein Prozent der Stimmen insgesamt erhielt und in vielen Staaten nicht einmal auf dem Stimmzettel stand, um ihre Kassen mit Geld zu füllen … Alle drei Staaten wurden durch eine große Zahl von Wählern gewonnen, vor allem Pennsylvania, das mit über 70.000 Stimmen gewonnen wurde … die Ergebnisse dieser Wahl sollten respektiert und nicht angefochten werden. Betrug und Missbraucht durch die Grünen, das ist genau das, was Jill Stein tut.“

Stein, Tochter jüdischer Millionäre aus Chicago, hat bis jetzt 5.2 Millionen USD angeboten, um ungefähr 7 Millionen Dollar aufzutreiben um die die Kampagne für die Nachzählung zu finanzieren. Trotz der Tatsache, dass die geschätzten Kosten für eine Nachzählung in Wisconsin allein nur bei 1 Million USD liegen würden.

Sollte es zu einer Nachzählung kommen, müssen alle Staaten ihre endgültigen Ergebnisse bis zum 19. Dezember vorlegen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/11/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + 15 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.