Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Sicherheitskräfte vereitelten große Hamas Entführungs-Operation

In einer gemeinsamen Operation verhafteten Beamte des Shabak und die IDF eine Gruppe von Hamas-Terroristen die geplant hatten, IDF-Soldaten und Zivilisten zu entführen.

Die Bande wollte einen großen Angriff durchführen und dann Soldaten oder Zivilisten festnehmen und sie als Geiseln gegen Hamas-Terroristen in israelischen Gefängnissen austauschen. Israel Radio berichtete, dass die Bande „groß“ war und fortgeschrittene Pläne entwickelt hatte, um ihren Angriff durchzuführen.

Die Verhaftungen fanden schon vor einigen Monaten statt, die Informationen wurden aber erst am Donnerstag zur Veröffentlichung freigegeben.

Die Bande mit Sitz im Hevron Bereich, plante auch mehrere Angriffe mit Schusswaffen und Handgranaten. Die Bande hatte Überwachungsoperationen durchgeführt, wobei die Einsätze der IDF-Soldaten im Gebiet von Hevron beobachtet wurden, um die besten Gelegenheiten zur Durchführung der Angriffe festzustellen, sagten die Sicherheitsbeamten und fügten hinzu, dass auch eine große Zahl von Waffen beschlagnahmt wurden.

Am Mittwoch kündigten Sicherheitsbeamte an, dass sie eine Bande arabischer Terroristen verhaftet haben, die eine Reihe von Angriffen auf Israelis in der Binyamin-Region durchgeführt haben. Die Bande führte im Oktober und November dieses Jahres vier Angriffe mit Schusswaffen im Gebiet der israelischen Stadt Ofra durch. Sie wurden vor einigen Tagen verhaftet.

Bei den Anschlägen wurde niemand getötet oder verletzt, aber es gab Schäden an Fahrzeugen, sagten die Beamten. Zusammen mit den Terroristen verhafteten die Beamten auch Familienangehörige, die bei der Planung und Durchführung der Anschläge unterstützt hatten. Darüber hinaus beschlagnahmten Beamte Gewehren, Handgranaten, Munition und andere Gegenstände, die verwendet wurden, um die Angriffe durchzuführen.

 

Von am 09/12/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.