Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Innenminister Deri: Juden müssen im Angesicht der Aleppo-Massaker die Stimme erheben

Juden dürfen nicht schweigen angesichts des Massakers das in Syrien stattfindet, sagte Innenminister Aryeh Deri am Dienstag.

Die Berichte über das Abschlachten von Zivilisten in Aleppo durch die syrische Armee sind unmenschlich, sagte Deri. Er wandte sich an Premierminister Binyamin Netanyahu und forderte ihn auf, sich an den UN-Sicherheitsrat zu wenden und eine Notsitzung zu fordern, um ein Ende der Massaker in Aleppo zu erreichen.

„Sechs Millionen Juden wurden im Holocaust getötet und die Welt hat geschwiegen“, sagte Deri in einem Interview mit Radio Kol Hai. „Als Juden ist es uns verboten, im Angesicht der Schrecken zu schweigen, die jetzt seit fast sechs Jahren in Syrien stattfinden.“

„Das Abschlachten in Aleppo – die Tötung von Säuglingen, Kindern, Frauen und Alten – verpflichten uns als Juden, als eine Nation die den Holocaust und die schrecklichen Massaker kannte, unsere Stimme zu erheben und laut zu schreien!“

 

Von am 14/12/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.