Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu: Israel will verletzte Syrer aus Aleppo aufnehmen

Das Außenministerium hat am Dienstag damit begonnen Wege zu erforschen, wie Israel die medizinische Hilfe für zivile Opfer in Syrien erweitern könnte, sagte Premierminister Binyamin Netanyahu.

„Wir sehen die Tragödie des schrecklichen Leidens der Zivilbevölkerung“, sagte Netanyahu auf einer jährlichen Neujahrsveranstaltung, die er mit der ausländischen Presse abhält.

„Wir sind bereit, die verwundeten Frauen und Kinder aufzunehmen und auch Männer, wenn sie nicht Kombattanten sind. Bringt sie nach Israel und wir kümmern uns um sie in unseren Krankenhäusern, wie wir es bisher mit Tausenden von syrischen Zivilisten getan haben. Wir suchen nach Möglichkeiten, dies zu tun. Es wird erforscht und gehandhabt wie versprochen.“

Eines der Themen die erforscht werden ist die Frage, wie man Zivilisten von Aleppo nach Israel bringen kann. Bislang seien die meisten in Israel behandelten Syrer aus Regionen nahe der golanischen Grenze gekommen. Die Übertragung der Verwundeten von Aleppo ist eine viel kompliziertere logistische Frage, sagte ein Regierungsbeamter.

Netanyahu sagte, er sehe jetzt keine Lösung für die syrische Situation. Die Frage ist, „wird es ein vereinigtes Syrien sein? Ich bezweifle das. Ich glaube, sie bilden Enklaven. Aber das Leiden ist groß und die Initiative die wir anstreben, ist zu helfen – wie ich schon sagte – Tausende von Syrern brauchen jetzt unsere Hilfe. Und wir helfen ihnen. Ich weiß nicht, ob wir die Krise in Syrien lösen können, aber wir können helfen, einige der Leiden zu lindern. Das ist das Beste, was Israel tun kann.“

Zur gleichen Zeit fügte der Ministerpräsident hinzu, Israel wird nicht zulassen, dass der syrische Krieg oder die Aggression aus Syrien „in unser Territorium übergehen.“ Er sagte, dass Israel seine roten Linien in dieser Angelegenheit streng beibehalten wird.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/12/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf + eins =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.