Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ein Jugendlicher hat in London Juden beschimpft und mit Reizgas besprüht

Ein betrunkener Teenager der in einem Einkaufszentrum in Nord-London „Heil Hitler“ brüllte, während er jüdische Käufer mit Tränengas besprühte, wurde von der Polizei verhaftet.

Patrick Delaney behauptete, er habe die vier orthodoxen Juden – darunter einen 13-jährigen Jungen – antisemitisch beleidigt und mit Tränengas besprüht, weil seine Freundin ihn verlassen habe.

Chaya Stern, die mit ihrem Sohn Ziel eines Angriffs war, äußerte sich „schockiert“ darüber das Delaney, der mit zwei anderen Männern in einem Lieferwagen saß, im Tottenham-Hale-Einzelhandelspark wiederholt antisemitische Parolen und „Heil Hitler“ schrie.

Der 19-Jährige schluchzte, als er zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt wurde. Der Richter sagte in seiner Urteilsbegründung, dass Delaneys Handlungen „in der zivilisierten Gesellschaft“ inakzeptabel wären.

Delaney stammt aus dem Twin Oaks Caravan Park, in Coggeshall, Essex, einem sozialen Brennpunkt der Stadt. Die dort lebenden zumeist arbeitslosen Jugendlichen, sind schon seit langem zur Zielgruppe von Neo-Nazis geworden. Schon im Dezember hatte Delaney religiöse Juden belästigt und beschimpft.

 

Von am 03/02/2017. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.