Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Neue Iron Dome Abfangrakete erfolgreich getestet

Eine neue Abfangrakete die für das Iron Dome Abwehrsystem entwickelt wurde, ist vor kurzem erfolgreich getestet worden, berichtet das Verteidigungsministerium. Die Routine-Tests sind Teil der laufenden Entwicklungen und Verbesserungen beim Anti-Raketen-System, sagte das Ministerium.

Die Tests wurden von der Abteilung des Verteidigungsministeriums abgehalten, welche die Entwicklung der Raketenabwehrsysteme Israels überwacht. An den Tests nahm auch die Firma Rafael Advanced Defense Systems teil, die die Abfangrakete entwickelt hat.

Die Abfangrakete namens Tamir enthält Komponenten, die im Rahmen eines zwischen Israel und den USA im Jahr 2014 unterzeichneten Fertigungsabkommens entwickelt wurden. Die US-Raketenverteidigungsagentur und das amerikanische Verteidigungsunternehmen Raytheon, sind an der Entwicklung der Komponenten für das Iron Dome-System beteiligt.

Das Iron Dome Abwehrsystem wurde entworfen, um Kurzstrecken-Raketen und Artillerie-Geschosse abzufangen und zu zerstören. Es ist Teil von Israels vierstufigem Luftverteidigungssystem, einschließlich des Davids Sling-Systems, das weitreichende Raketen abwehrt; Des Pfeil 2-System das kurz- und mittelgroße ballistische Raketen abfängt; Und des Arrow 3 Langstrecken-Raketenabfangsystem, dass in der letzten Etappe der Entwicklung steckt.

„Wir haben erfolgreich eine Reihe von komplexen Tests abgeschlossen …. Zusammen mit dem Davids Sling System, wird dadurch die israelische Luftverteidigung gegen Kurz- und Mittelstreckenraketen deutlich erhöht“, heißt es aus dem Verteidigungsministerium.

 

Von am 26/02/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.