Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Katz: 70 Fluggesellschaften werden den neuen Flughafen Eilat anfliegen

Eilat könnte mit der Eröffnung des neuen Flughafens zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt werden. Transportminister Yisrael Katz hat den Flughafen ermächtigt, sich mit rund 70 Fluggesellschaften in Verbindung zu setzen und Verträge abzuschließen, um den neuen Flughafen Ilan und Assaf Ramon anzufliegen, der im April eröffnet wird.

Mit internationalen Pisten und einem großen Passagierterminal, zusammen mit Einrichtungen für Fracht, Gepäck, Verpflegung usw., wird der Flughafen Ramon in der Lage sein, Flüge von allen internationalen Fluggesellschaften anzunehmen, die von und nach Israel fliegen, sagte Katz. Der neue Flughafen wird den Flughafen Eilat und den Flugplatz Ovda ersetzen, den mehrere internationale Fluggesellschaften, darunter Wizz Air und Easyjet bereits anfliegen.

Unter den neuen Fluggesellschaften die Eilat anfliegen wird RyanAirIsrael sein, die eine Anfrage eingereicht hat um zum neuen Flughafen zu fliegen. Neben den Reisenden von und nach Eilat sehen die Fluggesellschaften eine Gelegenheit, ihre Passagierzahlen aus ganz Israel zu erhöhen, da Israelis nach günstigen Flügen nach Europa suchen, sagte Katz.

Ein Grund warum Katz zuversichtlich ist das er sein Ziel erreichen wird, ist, dass die Landegebühren am neuen Flughafen für drei Jahre ausgesetzt werden. „Das ist ein wichtiger Anreiz für die Fluggesellschaften“, sagte er.

„Eilat ist ein bevorzugtes Ziel und das ist der Hauptgrund, warum wir den Flughafen dort entwickelt haben. Auch die Fluggesellschaften sehen dies als eine Gelegenheit, ihre Flüge nach Israel zu erhöhen. Wir werden weiterhin die Flughäfen in Israel entwickeln und wir wollen sicherstellen, dass die preisgünstigen Flüge für jeden Haushalt in Israel erreichbar sind.“

 

Von am 26/02/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.