Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Polizei befragte US-Mogul in Netanyahus Korruptionsaffaire

Ein hoher israelischer Polizeibeamter sagt, dass israelische Ermittler letzte Woche im Rahmen einer Korruptionsuntersuchung gegen Premierminister Binyamin Netanyahu, den US-Mogul Arnon Milchan befragt haben.

Der Polizeibeamte sprach am Dienstag unter der Bedingung der Anonymität, im Einklang mit den polizeilichen Vorschriften.

Laut der Untersuchung die „Datei 1000“ genannt wird, soll PM Netanyahu angeblich missbräuchlich aufwändige Geschenke von reichen Anhängern angenommen haben, darunter Milchan und der australische Milliardär James Packer.

Die Netanyahus sollen demnach, Zigarren und Spirituosen für mehr als 100.000 Dollar von Milchan erhalten haben. Netanyahu bestreitet das Vergehen.

Die israelische Polizei befragte Milchan, während er Israel besuchte.

Die Polizei befragte Netanyahu am Montag zum vierten Mal in den Korruptionsuntersuchungen über seine Beziehungen zu Milchan, sowie zu Top-Führungskräften im Medien- und internationalen Geschäftsbereich.

 

Von am 07/03/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.