Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel hat angeblich versucht Doppelagenten in Frankreich zu rekrutieren

Hat der Mossad versucht, französische Spione zu rekrutieren?

Der nationale Geheimdienst Israels, der Mossad, versuchte die französische Spionage-Agentur zu infiltrieren und Doppelagenten zu rekrutieren, berichtete Frankreichs Zeitung Le Monde.

In einer dreiteiligen Serie veröffentlichte das Papier die Einzelheiten eines internen Berichts der französischen Spionage-Agentur DGSE, in dem behauptet wurde, dass Agenten aus beiden Ländern die an einer gemeinsamen Operation arbeiten, um Informationen über Syriens Massenvernichtungswaffen zu sammeln, unberechtigte und unangemessene Beziehungen entwickelten.

Nach dem Bericht, nutzten israelische Agenten während der gesamten Operation die engen Kontakte mit ihren französischen Pendants um zu versuchen, sie mit Geld und teuren Geschenken anzuwerben.

Als dieses Treiben vom französischen inländischen Geheimdienst entdeckt wurde, legten hohe französische Beamten Beschwerde beim Mossad ein. Mehrere hochrangige israelische Agenten und Beamte waren deshalb angeblich gezwungen, Frankreich zu verlassen, berichtet Le Monde.

Die Operation selbst war angeblich erfolgreich und führte zum Handeln gegen das Assad-Regime.

 

Von am 27/03/2017. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.