Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Entschädigung für Holocaust-Überlebende aus Serbien

Ein Programm zur Bereitstellung von direkten Mitteln für serbische Holocaust-Überlebende auf der ganzen Welt, wurde in Serbien gestartet.

Das Programm ergibt sich aus einem Gesetz, das im vergangenen Jahr in Serbien verabschiedet wurde. Es erlaubt die Wiedergutmachung der jüdischen Gemeinde über das erblose und nicht beanspruchte jüdische Eigentum das während des Holocaust beschlagnahmt wurde, sagte die Weltjüdische Restitution Organisation in einer Erklärung.

Zehntausende von serbischen Juden sind während des Zweiten Weltkrieges, unter der Nazi-Besetzung des Balkanlandes ums Leben gekommen.

Das Gesetz sieht vor, dass die serbische Regierung 950.000 Euro pro Jahr für 25 Jahre an die Föderation der jüdischen Gemeinschaften, die EJC-Affiliate des Landes bezahlt. Für mindestens die ersten 10 Jahre wird ein Fünftel des Geldes für Direktzahlungen an Holocaust-Überlebende beiseite gelegt, sagte die World Jewish Restitution Organisation.

„Dies ist ein historischer Schritt zur Bereitstellung von Mitgefühl und ein Maß für die Gerechtigkeit gegenüber den serbischen Holocaust-Überlebenden, mehr als 70 Jahre nachdem die Nazis Serbien als frei von Juden erklärten“, sagte WJRO-Geschäftsführer Gideon Taylor.

„Es ist ein mächtiges Symbol, es ist ein Symbol der Anerkennung der Geschichte, es ist Anerkennung, dass viele Juden im Holocaust in Serbien umkamen und dass es heute Überlebende gibt, die durch diese bescheidene Entschädigungszahlung anerkannt werden“, fügte Taylor hinzu.

Taylor lobte auch die Bereitschaft Serbiens, die Frage des erblosen und nicht beanspruchten jüdischen Eigentums zu klären und forderte andere Länder auf, dem Beispiel zu folgen.

„Die Tatsache, dass serbische Überlebende in so vielen Ländern leben, ist bedeutsam“, fügte er hinzu. „Es hebt hervor, wie global dieses Thema ist.“

Etwa 3.000 Juden leben heute in Serbien.

Quelle: Europäisch Jüdischer Congress

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/04/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × 3 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.