Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Großbritannien verweigert Palästinensern die Entschuldigung für die Balfour-Erklärung

Das Vereinigte Königreich weigert sich, sich für die Balfour-Erklärung zu entschuldigen, die die Legitimität der Gründung eines „nationalen Heimatlandes für das jüdische Volk“ im britischen Mandat von Palästina anerkannte.

„Die Balfour-Erklärung ist eine historische Aussage, für die HMG (die Regierung ihrer Majestät) nicht die Absicht hat, sich zu entschuldigen“, erklärte das britische Auswärtige Amt als Antwort auf eine Petition des palästinensischen Rückkehrzentrums, das eine offizielle Entschuldigung vom Vereinigten Königreich forderte. „Wir sind stolz auf unsere Rolle bei der Schaffung des Staates Israel“, fügt die Erklärung hinzu.

Die Balfour-Erklärung, die am 2. November 1917 „die Einrichtung eines Staates für das jüdische Volk im britischen Mandatsgebiet Palästina“ erklärte, wurde offiziell zum Völkerrecht, nachdem der Völkerbund sie im Jahre 1922 verabschiedet hatte.

„Die Errichtung einer Heimat für das jüdische Volk in dem Land, zu dem sie so starke historische und religiöse Bindungen haben, war die richtige moralische Entscheidung, besonders vor dem Hintergrund der Jahrhunderte der Verfolgung“, fügt die Erklärung des britischen Außenministerium hinzu.

Der diplomatische Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde im Vereinigten Königreich, Manuel Hassassian, informierte am Dienstag das Voice of Palestine Radio darüber, dass sich das Vereinigte Königreich nicht entschuldigen würde.

„Die Antwort kam in einem schriftlichen Brief an das (palästinensische) Außenministerium, dass die Entschuldigung abgelehnt wird“, sagte er. „Es bedeutet, dass die Königin und die britische Regierung sich nicht beim palästinensischen Volk entschuldigen werden und die Feier zum 100-jährigen Bestehen der Balfour-Deklaration rechtzeitig stattfinden wird.“

Der israelische Präsident Reuven Rivlin erneuerte seine Einladung an den britischen Außenminister Boris Johnson und an die britische Königsfamilie, um Israel dieses Jahr zum Gedenken an das 100-jährige Bestehen der Balfour-Deklaration zu besuchen.

 

Von am 26/04/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.