Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Neue Hotline hilft zur Vermeidung von Umweltverschmutzung in Judäa und Samaria

Ungeprüfte Abfälle, ungeklärte Abwasserentsorgung und allgemeine Verschmutzung aus arabischen Dörfern und Städten in Judäa und Samaria verschmutzen die Umwelt, sowohl in der Region als auch in Israel – und zum ersten Mal kann jetzt jeder, der diese Verschmutzung beobachtet, eine spezielle Telefonnummer anrufen um die Umweltbehörden zu alarmieren. Die können dann eingreifen, um das Problem zu stoppen, bevor es sich ausbreitet.

Die Telefonnummer verbindet die Anrufer direkt mit einer Umwelt-Beschwerdestelle die von Mitgliedern der Gush Etzion Feldschule [Agrarschule] besetzt ist, die es auf sich genommen haben das Alarmsystem zu errichten. Dies ist das erste Mal, dass ein direkter Kommunikationskanal eingerichtet wurde um Fälle von Umweltverschmutzung in Judäa und Samaria zu melden, sagten Beamte der Feldschule der Zeitung Yisrael Hayom.

Zahlreiche Berichte und Studien – die jüngste wurde im März vom Staatlichen Comptroller ausgegeben – richtet sich direkt auf die Verschmutzung aus arabischen Dörfern, die als eine wichtige Quelle der Kontamination von landwirtschaftlichen Flächen und Wasserressourcen im ganzen Land angesehen werden. Um ihren Müll zu entsorgen, verbrennen die Dörfer der von der palästinensischen Behörde kontrollierten Gebiete diesen oft unter freiem Himmel und ungeklärte Abwässer fließen in Ströme und versickern im Erdreich. Der verbrannte Müll verschmutzt israelische Städte und das Abwasser kommt in das Grundwasser und verschlechtert die Wasserqualität in den Wasserreservoiren des Landes.

Die telefonische Beschwerdestelle für Umweltdelikte begann vor einigen Monaten zu operieren und seitdem hat sie Hunderte von Anrufen erhalten, sagte Amichai Noam, einer der Organisatoren des Projekts. Infolgedessen haben die Mitarbeiter der Feldschule Dutzende von Fällen von Verstößen dokumentiert, die sie der Zivilverwaltung zur Handlung übergeben haben. „Der einzige Weg damit dieses Projekt gelingen kann, ist, wenn die Leute sich engagieren“, sagte Noam. „Je mehr Berichte wir bekommen, desto mehr können wir die Behörden dazu drängen, Maßnahmen zu ergreifen um die Situation zu verbessern.“

Marco Ben-Shabbat, der die Umsetzung der Umweltrichtlinien in der Zivilverwaltung leitet, sagte, dass die Berichte der Verwaltung in zahlreichen Fällen geholfen hätten, was zu einer Verbesserung der Umweltbedingungen führte. „Das ist eine hervorragende Ergänzung zu den Patrouillen die wir haben und die bereits eine hervorragende Arbeit bei der Durchsetzung von Umweltvorschriften leisten. Jedes Paar von Augen das wir da draußen haben, hilft nicht nur die Umwelt zu verbessern, sondern bewahrt die Gesundheit von jedem Bewohner in der Region.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/06/2017. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × eins =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.