Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Initiative ‘Don’t Forget Me’ vergiss kein Kind im Auto gestartet

Israels Gesundheitsministerium hat eine Kampagne gestartet um die tragischen Vorfälle zu verhindern, in denen Eltern ihre kleinen Kinder in überhitzten Autos zurücklassen. Etwa 200.000 Aufkleber wurden gedruckt um in Fahrzeugen platziert zu werden, um die Eltern daran zu erinnern, dass niemand zurückgelassen wird wenn sie das Auto verlassen.

Der Knesset-Sonderausschuss für die Rechte des Kindes, hat die Idee vor vier Monaten gebilligt. Es hatte sich herausgestellt, dass das Verfahren zur Genehmigung aller elektronischen Geräte die für diesen Zweck erfunden wurden, mehrere Jahre dauern würden, um bei der Normeninstitution abgeschloßen zu werden. Die Low-Tech-Aufkleber-Lösung erfordert keine so lange Wartezeit.

Die neuen zweisprachigen Aufkleber auf Hebräisch oder Arabisch, tragen das Bild eines Kindes und die Erinnerungsnachricht: „Vergiss mich nicht.“ Sie sollen auf der Innenseite der Fahrerseite, in der Nähe des Türschlosses befestigt werden, oder direkt auf dem Horn im Lenkrad. Es gibt auch eine Option, um das Foto des eigenen Kindes oder Enkelkindes auf dem Aufkleber zu befestigen.

Die einfache Idee, die ursprünglich von der Gesundheits- und Wissenschaftsredakteurin der Jerusalem Post, Judy Siegel-Itzkovich vorgeschlagen wurde, hat sich bereits als wirksam erwiesen. Eli Beer, Gründer und Präsident von United Hatzalah, nahm die Idee im Jahr 2010 auf und mit Sponsoring von einer Versicherungsgesellschaft, wurden mehr als 500.000 solcher Aufkleber gedruckt.

Beer berichtete, dass die Aufkleber in Israel, Kalifornien und Florida sehr gefragt waren, wo Sommerhitze ein verschlossenes Auto in eine Todesfalle für ein Kind verwandeln kann.

Am Mittwoch wurde ein Baby in Kfar Chabad gerettet und ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem es von einem Elternteil im Fahrzeug hinterlassen wurde. Vor ein paar Monaten starb ein kleines Kind, nachdem es im Auto seiner Mutter vergessen worden war.

Die Aufkleber sind in Israels Baby-Zentren und Krankenhäusern kostenlos verfügbar und können auch unter der E-Mail dover@moh.gov.il bestellt werden.

Zusätzliche 200.000 sind so ausgelegt, dass sie auch bei den Zulassungsbüros gedruckt und ausgehändigt werden.

 

Von am 07/07/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.