Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinenser für gemeinsame Feier mit MK Glick in der PA verhaftet

Palästinensische Sicherheitskräfte verhafteten Muhammad Sabir Jabir, einen Palästinenser aus Hebron, nachdem er das Mitglied des Knesset, (MK) Yehuda Glick, während des jüngsten muslimischen Feiertags Eid al-Adha in seinem Haus beherbergt hatte.

Yehuda Glick und die Jabir-Familie. Foto: Facebook

Ein Bericht der palästinensischen Nachrichtenagentur Ma’an zitierte eine Quelle aus dem Geheimdienst der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) die sagte, dass Jabir für die Beherbergung von Glick festgenommen worden sei.

Die genaue Art des Verbrechens, für das er angeklagt wird und ob man überhaupt Anklage erheben wird, bleibt unklar.

Jabirs erweiterte Familie veröffentlichte eine Erklärung auf Facebook die besagte, dass sie sich von Muhammad „distanziert“ hätten, nachdem er den israelischen Politiker in sein Haus aufgenommen habe.

Glick veröffentlichte Fotos von dem Besuch auf seiner Facebook-Seite und schrieb, dass er den muslimischen Feiertag gemeinsam mit der Familie von Muhammad Jabir in Hebron feierte. „Ich feierte das Eid al-Adha-Fest im Hause meines Freundes Muhammad Jabir in Hebron. So G-tt will, werden wir alle hier in Frieden leben.“

Glick ist ein stimmgewaltiger Fürsprecher der jüdischen Rechte auf dem Tempelberg, er überlebte im Oktober 2014 ein Attentat durch einen palästinensischen Terroristen. Glick wurde angeschossen und ernsthaft verletzt, während der Terrorist einen Tag später von israelischen Streitkräften erschossen wurde.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/09/2017. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × fünf =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.