Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Russland: Brandanschlag auf das jüdische Gemeindezentrum in Moskau

Unbekannte Einzelpersonen wurden am Mittwoch von einer Überwachungskamera gefilmt, wie sie Molotow-Cocktails auf ein Gebäude der Föderation der jüdischen Gemeinden in Moskau werfen. Es gab keine gemeldeten Verletzungen, aber die Fassade des Gebäudes wurde beschädigt.

Die jüdische Gemeinde geht davon aus, dass es sich bei dem Angriff mit Brandbomben um einen antisemitischen Anschlag handelt.

Sicherheitsaufnahmen vom Ort des Verbrechens zeigen einen der Täter in der Nähe des Gebäudes, der eine mit Benzin gefüllte Flasche in Brand setzt und sie dann gegen das Gebäude wirft.

Der Sprecher der Föderation der jüdischen Gemeinden in Moskau, Boris Gorin sagte später der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti, dass die Reste von zwei Molotow-Cocktails im Gebäude gefunden wurden.

 

Von am 15/09/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.