Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die Hisbollah behauptet erneut sie operiere in Israel

In einer neuen Kampagne auf Hebräisch behauptet die Hisbollah, dass sie in Israel operiert. In einem Social-Media-Beitrag veröffentlichte die libanesische Terrorgruppe Fotos, von denen behauptet wird, sie seien in Israel aufgenommen worden. „Für diejenigen die denken, dass sie jede unserer Bewegungen verfolgen, vergesst nicht hinter euch zu schauen“, wurden die Bilder auf Hebräisch beschriftet. Der Post besagte nicht, wo oder wann die Fotos gemacht wurden, aber es heißt, dass sie „in einer der israelischen Siedlungen an der libanesischen Grenze“ aufgenommen wurden.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Hisbollah mit solchen Fotos behauptet, sie habe Israel infiltriert. IDF-Beamte sagten Ma’ariv, dass diese Taktik Teil des psychologischen Kriegs der Hisbollah gegen Israelis und insbesondere gegen die Bewohner von Galiläa sei. Die von der Hisbollah in der Vergangenheit veröffentlichten Fotos, enthielten über die Grenze aufgenommene Bilder sowie Luftbilder sensibler Orte. Es ist nicht klar, ob diese Aufnahmen von Hisbollah-Agenten oder von Maulwürfen, (israelische Araber oder Palästinenser) die sich in Israel aufhalten, oder von öffentlich verfügbaren Bildern stammen.

Die Hisbollah filmt routinemäßig israelische Armeepatrouillen, die entlang des Grenzzauns fahren und in den letzten Monaten haben IDF-Offizielle gesagt, dass die Terrorgruppe Hirten zur Spionage benutzt hat, die ihre Herden entlang der Grenze weiden lassen.

Libanesische Kommentatoren sagten, wenn die Hisbollah-Kampagne psychologische Kriegsführung sei, dann als Antwort auf die jüngsten israelischen Kampagnen auf Arabisch, die auf Bewohner des Südlibanon abzielen, in denen Hisbollah-Terroristen entlang der Grenze demonstriert werden, um Israel als Zivilisten auszuspionieren. Unter ihnen sind mutmaßliche Mitglieder einer libanesischen Gruppe „Grün ohne Grenzen“, die sich angeblich mit Umweltproblemen befasst.

Die IDF hat gesagt, dass diese Gruppe eine Front für die Hisbollah ist und Israel sich bei den Vereinten Nationen über die Anwesenheit der Gruppe beschwert hat, die den Waffenstillstand zwischen Israel und dem Libanon verletzt, der nach dem Zweiten Libanonkrieg im Jahr 2006 umgesetzt wurde. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, wird diese Woche die Verletzungen des Waffenstillstands durch die Hisbollah diskutieren.

 

Von am 29/10/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.