Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Statistik: 2017 Rekordjahr für israelische Exporte

2017 war ein Rekordjahr für israelische Exporte, sagte das israelische Export-Institut des Wirtschafts- und Industrieministeriums in seiner Zusammenfassung der israelischen Exporte für das Jahr. Die Exporte im Jahr 2017 waren 5 Prozent höher als im Jahr 2016 und überschritten das Niveau von 100 Milliarden Dollar, einschließlich aller Exporte.

Die Exporte ohne Diamanten stiegen um 6 Prozent auf insgesamt 92 Milliarden Dollar. Die Exporte von Produkten, ohne Exporte an die Palästinensische Autonomiebehörde, beliefen sich auf 53 Milliarden US-Dollar, 1 Prozent mehr als 2016; ohne Diamanten betrugen diese Exportbeträge 46 Milliarden Dollar, 3 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die hergestellten Produkte auf die 85 Prozent der Produktexporte entfielen, beliefen sich auf 45 Milliarden Dollar, 3 Prozent mehr als 2016. Die Diamantenexporte werden voraussichtlich 7 Milliarden Dollar betragen, 7 Prozent weniger als 2016. Die High-Tech-Exporte sind dagegen um 7 Prozent gestiegen. Die Exporte in die Europäische Union stiegen 2017 um 20 Prozent gegenüber 2016.

Die Exporte könnten höher gewesen sein, so die Experten, hätte die Bank of Israel den starken Schekel besser in den Griff bekommen. Der US-Dollar verlor 2017 um 9 Prozent gegenüber dem Shekel und schloss das Jahr bei 3,467 ND / Dollar ab. Der Schekel hat sich auch in Bezug auf andere ausländische Währungen gestärkt. Die Dollar-Abwertung setzte sich fort, obwohl die Bank von Israel überschüssige Dollars aufkaufte, um überschüssige Dollars abzubauen, die den Wert dieser Währung gegen den Schekel senken. Israels Devisenreserven lagen Ende 2017 bei 122 Milliarden Dollar.

 

Von am 07/01/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.