Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Dies sind die Gründe worüber Likud und Blau und Weiß streiten

Likud und Blau und Weiß sind sich in mehreren Punkten nicht einig, was beide Seiten daran hindert, mit der Einigkeit voranzukommen.

Die Blau-Weiße-Partei hat beschlossen, dem Entwurf von Knesset-Sprecher Yuli Edelstein eine Chance zu geben, wonach Ministerpräsident Binyamin Netanyahu einige Monate im Amt bleiben und dann von Benny Gantz abgelöst werden soll.

Channel 13 News berichtete am Mittwoch, dass die Streitigkeiten zwischen den Parteien eine Reihe wichtiger Themen betreffen. Das erste ist die Opposition von Yair Lapid und Moshe Ya’alon, in einer Regierung unter der Leitung von Netanyahu zu sitzen, selbst für kurze Zeit.

Darüber hinaus fordert Gantz, dass er während der Zeit der Arbeitsunfähigkeit von Netanyahu nicht als amtierender Ministerpräsident fungieren wird, sondern als ein Vollzeit-Ministerpräsident betrachtet wird. Likud ist nicht bereit, diese Bedingung zu erfüllen.

Der fragliche Entwurf wurde Präsident Reuven Rivlin letzte Woche vorgelegt, aber er lehnte seine Annahme ab, Wahrscheinlich aufgrund eines Versuchs, die Neutralität aufrechtzuerhalten.

Zuvor hatte Ya’alon nach einem Treffen mit Edelstein klargestellt, dass er nicht beabsichtigt, mit Netanyahu in einer Regierung zu sitzen. „Wir werden nicht in einer von Binyamin Netanyahu geführten Regierung sitzen, solange er nicht vor Gericht wegen der schwerwiegenden Anklage gegen ihn freigesprochen wurde.“

„Ich habe deutlich gemacht, dass Blau und Weiß versuchen, eine Einheitsregierung mit dem Likud zu bilden, wie wir von Anfang an angekündigt haben. Wir haben auch deutlich gemacht, dass wir bereit sind, den Posten des Premierministers zu wechseln, unter der Bedingung, dass Benny Gantz der Erste ist.“

„Wir werden weiterhin um Einigkeit bemüht sein und alles daran setzen, eine erneute Wahl zu vermeiden, aber wir werden nicht von unseren Werten und Verpflichtungen gegenüber unseren Wählern abweichen“, schrieb Ya’alon auf Twitter.

ArutzSheva/IN-Redaktion

 

Von am 28/11/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Ein Kommentar zu: Dies sind die Gründe worüber Likud und Blau und Weiß streiten

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.