Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Russland hat über Syrien israelische Kampfflugzeuge abgefangen

In Syriens T-4-Luftwaffenstützpunkt sollen iranische Streitkräfte, die libanesische Hisbollah-Terrororganisation und syrische Regimetruppen stationiert sein.

Russische Kampfflugzeuge haben israelische Kampfflugzeuge abgefangen, die angeblich unterwegs waren um Syriens größten Luftwaffenstützpunkt anzugreifen, berichtet die russische Nachrichtenseite Avia.

Dem Bericht zufolge sind letzte Woche zwei russische Su-35-Kampfjets von der russisch operierten Hmeimim-Airbase in Syrien gestartet, um israelische Jets abzufangen, die angeblich auf dem Weg waren, den T-4- Luftwaffenstützpunkt in der syrischen Provinz Homs anzugreifen.

Die russischen Kampfflugzeuge haben die israelischen Flugzeuge gezwungen, die Mission abzubrechen, heißt es in dem Bericht.

In Syriens größtem Luftwaffenstützpunkt sollen iranische Streitkräfte, die libanesische Hisbollah-Terrororganisation und Kräfte des syrischen Regimes stationiert sein.

Der Stützpunkt wurde in der Vergangenheit mehrfach angegriffen.

Bei einem Angriff auf den Luftwaffenstützpunkt am 3. Juni 2019 zerstörten Kampfjets ein Munitionsdepot, mehrere Lagerhäuser und töteten fünf Soldaten, von denen angenommen wurde, dass sie Teil des iranischen Revolutionsgarde-Korps sind.

Als Reaktion auf eine bewaffnete iranische Drohne die es in den israelischen Luftraum geschafft hatte, zerstörten die Jets der israelischen Luftwaffe die Startrampe und das Kontrollzentrum der Drohne, die am 10. Februar 2018 auf dem Luftwaffenstützpunkt stationiert waren. Berichten zufolge wurden bei diesem Angriff mehrere iranische Soldaten getötet.

Am 9. April 2018 wurden 14 Menschen getötet und mehrere weitere verletzt, nachdem der Stützpunkt von Kampfjets getroffen worden war. Syrische Medien behaupteten damals, dass es ihren Streitkräften gelungen sei, acht Raketen abzufangen.

Die IDF schwieg im Einklang mit ihrer langjährigen Politik in Bezug auf ihre Rolle bei den Angriffen.

Israel hat mehrfach erklärt, dass es dem Iran nicht erlauben werde, in Syrien Fuß zu fassen.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 10/12/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.