Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Angriffe von schwarzen auf Juden wurzeln in der Verhätschelung von Antisemiten durch Linke Demokraten

Das einst tolerante New York wird zu einem Paradies für antisemitische, Juden hassende Angriffe. Wenn das so weiter geht, wird es letztendlich zu einer Flucht der Juden führen, die auf der Welle der ungestraften Gewalt in der von Linken geführten Stadt beruht.

Kommentar von Monica Showalter

Es ist schockierend, nicht nur, weil die Zahl der nicht provozierten Angriffe auf jüdische Menschen, die sich nur um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern und ihr tägliches Leben führen, sehr hoch ist – neun Angriffe innerhalb einer Woche – sondern auch, weil die Gewalt selbst ein Gewebe von Lügen ist. Explizit und implizit von Gut- und Bessermenschen ermöglicht, um zu verbergen und zu euphemisieren, was wirklich passiert.

In jedem Fall war das Opfer jüdisch und der Angreifer war schwarz. Das ist für die Presse und ihre linken Verbündeten politisch falsch, aber es ist wahr.

Ähnlich wie der islamistische Terror in der Vergangenheit im Namen der politischen Korrektheit als „Gewalt am Arbeitsplatz“ getarnt wurde. Die Weigerung, die Quelle der Gewalt zu nennen, hat diesmal jedoch weniger mit der Politik des Nahen Ostens zu tun als vielmehr mit der Beherrschung des schwarzen Antisemitismus durch die Demokraten in ihren eigenen Reihen.

Hier ist nur einer dieser Vorfälle:

Verdächtige, die in der vergangenen Woche im Zuge von acht antisemitischen Angriffen festgenommen wurden, werden dank des Gesetzes zur „Kautionsreform“, das erst am 1. Januar 2020 in Kraft tritt, schnell wieder in die von ihnen terrorisierten Viertel entlassen.

Der jüngste Fall von Drehtürjustiz ereignete sich am Samstagmorgen mit der Freilassung einer Frau ohne Kaution, die angeklagt war, drei orthodoxe Frauen im Alter von 22, 26 und 31 Jahren in Crown Heights, Brooklyn, geschlagen und antisemitisch beschimpftt zu haben. „Dreckige Juden!“, rief die 30-jährige Harris während des Angriffs.

Die beschuldigte Angreiferin Tiffany Harris wurde einem Richter in Brooklyn in Handschellen gefesselt vorgeführt. „Ja, ich war dort“, gab Harris später gegenüber der Polizei zu, laut der Strafanzeige gegen sie. „Ja, ich habe sie geschlagen. Ich habe sie verflucht. Ich sagte ‚Dreckige Juden.‘

Warum wurde diese Person freigelassen? Das war ein Angriff und nicht nur ein Angriff, es war ein Hassverbrechen-motivierter Angriff, der wahrscheinlich zu einem anderen führen wird.
[…]

Warum ereignen sich plötzlich diese wahnsinnigen und unverschämten Angriffe von schwarzen, organisierten und unorganisierten Gruppen auf Juden? Das jüdische Volk war in der Vergangenheit der stärkste Verbündete des schwarzen Volkes und arbeitete in der Ära der Bürgerrechte Hand in Hand mit ihnen. Jetzt gibt es diese kranken Angriffe, die an die islamistischen Terroranschläge im Rest der Welt erinnern.

Dies hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass die Linke die Anerkennung eines Musters hassmotivierter schwarzer Angriffe auf Juden in New York verweigert. Dov Hikind, ein Abgeordneter des Staates New York, sagte gegenüber Fox News, dass jeder Täter der auf den Videos zu sehen ist, schwarz sei. Das ist unpraktisch für die Linke, die alle Schwarzen als Opfer und nicht als Täter ausgibt, was zweifellos einige sind.

Bürgermeister Bill De Blasio und Gouverneur Andrew Cuomo, scheinen dies zu leugnen. Sie besuchten beide die angegriffene Synagoge und sagten die richtigen Dinge, um Antisemitismus zu verurteilen, aber sie brachten auch nicht zum Ausdruck, dass es irgendwo in der schwarzen Gemeinde ein Problem gibt und wie das Problem entstand.

Das Benennen und Identifizieren der Täter würde natürlich Mut erfordern, denn Linke und Verfechter des Antisemitismus würden wahrscheinlich die Anstrengungen einer rassistischen Verurteilung der Schwarzen Täter verurteilen, was Menschen wie De Blasio und Cuomo sicher verängstigen würde.

Wenn Sie das Problem jedoch nicht identifizieren stellt dies sicher, dass das Problem nie aufhört.

Wir alle wissen, wie lange es gedauert hat, bis der Krieg gegen den Terror beendet war und zwar aufgrund der erstaunlichen Fähigkeit der Beamten, sich zu weigern, zu leugnen, dass der islamistische Fundamentalismus die Wurzel des terroristischen Problems war. Es wird wahrscheinlich schlimmer mit diesen Tätern, da sie sich hinter dem Status eines unantastbaren Opfers verstecken und das gesamte demokratische Establishment zu ihrer Verteidigung zur Verfügung haben können.

Warum das? Weil Demokraten seit Jahren schwarze Antisemiten verhätscheln. Wo ist die demokratische Verurteilung von Rev. Al Sharpton, einem berüchtigten Antisemiten mit langjähriger Aufhetzung zur Gewalt gegen Juden? Genau dort in der Mitte der Demokratischen Partei, die angeblich immer noch die schwarze „Mittelklasse“ repräsentiert.

Wo ist die Verurteilung von Louis Farrakhan durch die Demokraten? Der mit Demokraten auf Fotos posiert, der mit Bill Clinton bei Aretha Franklins Beerdigung auftrat und auf Twitter seine antisemitische Kollegin, die demokratische Abgeordnete Ilhan Omar unterstützt.

Wo ist eigentlich die demokratische Verurteilung des Antisemitismus der Abgeordneten Ilhan Omar? Die Demokraten waren nicht in der Lage, einen einfachen Beschluss gegen sie im Haus fassen, nachdem sie eine Reihe von Tadeln erhalten hatte. Sie hatten zu viel Angst, ihr Einhalt zu gebieten, obwohl sie schon lange antisemitische Aussagen gemacht hatte. Sie wird verhätschelt und Sie können wetten, dass die aggressivere Klasse der Straßenräuber und der schwarzen Kultisten, wie die „schwarzen hebräischen Israeliten“ – eine bekannte antisemitische schwarze Gruppe – und alle Judenhasser in den Bezirken das Muster bemerkten und zur Kenntnis nahmen und daraufhin ihre Schreckensherrschaft starteten.

Trotzdem gibt es keine Anerkennung des Problems durch die Demokraten. Sie ziehen es vor, es die schlechten Taten von Einzeltätern zu nennen und sie dann leichtfertig wieder freizulassen. Das ist ein schlechtes Rezept. Das jüdische Volk wird irgendwann bemerken, dass New York jetzt so feindselig ist wie Paris, weil niemand das Problem beim Namen nennt.

Wann zum Teufel werden die Demokraten die Verbindungen zu diesen Gruppen ernsthaft trennen, anstatt sie anzunehmen? Im Moment scheint eine kritische Masse erreicht worden zu sein und diese kranken Angriffe sind die Folge.

AmericanThinker/IN-Redaktion

 

Von am 31/12/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Ein Kommentar zu: Angriffe von schwarzen auf Juden wurzeln in der Verhätschelung von Antisemiten durch Linke Demokraten

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.