Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Jets haben den Luftwaffenstützpunkt in Homs angegriffen

Die syrische Armee sagte am Dienstag, dass israelische Jets den Hauptflugplatz T4 in der Provinz Homs angriffen und dass seine Luftverteidigung mehrere Raketen abschoss.

Ein Armeesprecher teilte den staatlichen Medien mit, dass vier israelische Raketen die Basis erreicht hätten, sagte jedoch, dass die Luftverteidigung mehrere andere abgefangen habe. Israel hat wiederholt iranische Milizziele in Syrien bombardiert und erklärt, sein Ziel sei es, die militärische Präsenz Teherans in dem vom Krieg zerstörten Land zu beenden.

Der T4-Stützpunkt, von dem westliche Geheimdienste behaupten, er sei als Stützpunkt für die iranischen Revolutionsgarden genutzt worden, wurde in den letzten Jahren mehrfach von Israel angegriffen.

Israel hat in der Vergangenheit gesagt, dass der Iran die T4-Basis nutzt, um Waffen an die Hisbollah zu transferieren, die libanesische schiitische Terroristengruppe, mit der Israel 2006 einen tödlichen monatelangen Krieg geführt hat.

Drei Menschen bei erneutem Angriff auf iranischen Standort in Syrien getötet

Bei einem Angriff in der zentral-syrischen Stadt Homs in der Nähe des Flughafens kamen drei Menschen ums Leben, teilte eine syrische Menschenrechtsgruppe mit. Dem Bericht zufolge war das Ziel des Angriffs ein iranisches Waffenlager. Es ist nicht klar, ob die drei Getöteten auch Iraner waren.

Der Angriff ereignete sich am späten Dienstag, hieß es in dem Bericht. Ein syrischer Militärbeamter machte Israel dafür verantwortlich, dass israelische Kampfflugzeuge in den syrischen Luftraum eingedrungen seien und den Angriff ausgeführt hätten. Frühere Berichte in syrischen Medien besagten, dass der Standort von nicht identifizierten Drohnen angegriffen worden wäre und es keine Berichte über Opfer gab. Israel hat den Bericht nicht kommentiert.

Libanesische Medien berichteten am Freitag, dass israelische Kampfjets einen Lastwagenkonvoi mit Waffen entlang der irakisch-syrischen Grenze angriffen. Dem Bericht zufolge trug der Konvoi Waffen, die für die Hisbollah und iranische Streitkräfte in der Nähe der israelischen Grenze bestimmt waren. In den Lastwagen wurden ballistische Raketen aus dem Iran verschifft, hieß es in dem Bericht.

Zeugen sagten, sie hätten laute Explosionen in der Gegend von al-Buchamel gehört, wenige Minuten danach, seien israelische Flugzeuge über die Region geflogen. Israel hatte auch keinen Kommentar zu diesem Bericht.

Reuters/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/01/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.