Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Minister Katz: Die Wahlen könnten verschoben werden wenn die IDF Gaza angreift

Die Wahlen sollen in einer Woche in Israel stattfinden – aber das könnte nicht passieren, wenn das Land eine weitere Nacht wie am Sonntag erlebt, sagte Außenminister Yisrael Katz.

Im Gespräch mit dem Armee Radio sagte Katz am Montag, Israel sei bereit, jederzeit eine große Militärkampagne gegen Terrororganisationen im Gazastreifen zu starten. „Wir können unsere Kampagne innerhalb einer Stunde organisieren“, sagte er. „Wir berücksichtigen die Wahlen nicht. Wenn die Wahlen dadurch kompromittiert werden müssen, soll es so sein.“

Premierminister Binyamin Netanyahu, der nicht so weit wie Katz ging, sagte am Montag gegenüber Radio Yerushalayim, dass eine israelische Militärkampagne in Gaza „anscheinend unvermeidlich“ sei. „Und wenn es passiert, wird die Hamas auf ein völlig anderes Militär treffen als in der Vergangenheit. Die Köpfe der Hamas und des Islamischen Dschihad wissen, dass wir sie beseitigen können. Ein Krieg mit Gaza wird für sie einen hohen Preis haben. Ich werde nicht zulassen, dass die israelische Sicherheit aus politischen Gründen gefährdet wird.“

Die IDF schlug über Nacht am Sonntag in Gaza und Südsyrien zurück und traf Ziele, die hauptsächlich mit dem Islamischen Dschihad in Verbindung gebracht werden, nachdem zahlreiche Raketen am Sonntagabend und am frühen Montag Südisrael getroffen hatten. Infolge der Angriffe wurden am Montag in Dutzenden von israelischen Gemeinden die Schulen geschlossen und am Montagmorgen gab es keinen Schienenverkehr der Israel Railways südlich von Be’er Sheva.

In der Zwischenzeit sagten syrische Quellen, dass bei dem israelischen Angriff über Nacht am Sonntag, sechs Menschen getötet wurden. In Bezug auf diesen Angriff sagte Netanyahu, dass das Ziel dort ein Top-Terrorist des Islamischen Dschihad gewesen sei, der offenbar entkommen konnte.

Trotz der Angriffe am Sonntagabend sagte Netanyahu im Interview: „Das letzte Jahrzehnt war das ruhigste, in dem am wenigsten Zivilisten und Soldaten getötet wurden. Laut IDF-Zahlen wurden im vergangenen Jahr die wenigsten Soldaten seit 1948 getötet. Dies ist das Ergebnis unserer sehr intelligenten Sicherheitspolitik im Süden. Nicht eine Person im Grenzgebiet zum Gazastreifen wurde getötet, fügte Netanyahu hinzu.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/02/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

2 Kommentare zu: Minister Katz: Die Wahlen könnten verschoben werden wenn die IDF Gaza angreift

  1. Pingback: Minister Katz: Die Wahlen könnten verschoben werden wenn die IDF Gaza angreift — Israel Nachrichten – Chadashoth Israel – חדשות ישראל | German Media Watch-Blog

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.