Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF greift islamische Dschihad-Ziele in Damaskus an

Die IDF griff am Sonntagabend terroristische Ziele der Terrororganisation Islamic Jihad in Damaskus an, bestätigte die IDF-Sprechereinheit.

Dutzende Terrorziele des Islamischen Dschihad im gesamten Gazastreifen wurden ebenfalls angegriffen.

Der Aussage zufolge zielten die Luftangriffe auf einen Ort des Islamischen Dschihad am Stadtrand von Damaskus, der ein wichtiger Anker für die Operationen des Islamischen Dschihad in Syrien ist. Am Standort betreibt die Organisation Forschung und Entwicklung von Waffen und passt sie an die Produktion im Gazastreifen und an die lokale Produktion in Syrien an.

Darüber hinaus werden an diesem Standort mehrere zehn Pfund AP hergestellt, ein Material, das als Raketentreibstoff verwendet wird und dort werden technische Schulungen für Terroristen, sowohl aus dem Gazastreifen als auch aus der nördlichen Arena abgehalten.

Die IDF-Erklärung enthielt auch Einzelheiten zu Dutzenden terroristischer Ziele des Islamischen Dschihad, die eine Stunde zuvor in Gaza angegriffen worden waren.

In Rafah wurden unterirdische Infrastrukturen und Standorte zur Lagerung von Rohstoffen für die Raketenproduktion angegriffen.

Darüber hinaus wurde das Khan Yunis-Hauptquartier des Islamischen Dschihad angegriffen, das eine Trainingsanlage für das Abfeuern von Panzerabwehrraketen sowie militärische Ausrüstung der Seestreitkräfte der Terrororganisation enthält.

Die Angriffe wurden als Vergeltung für das Raketenbeschuss am Sonntag auf Südisrael durchgeführt.

Am Sonntagabend berichteten Medien in Syrien über Explosionen in Damaskus. Syriens offizielle Nachrichtenagentur berichtete, dass die Luftverteidigungssysteme des Landes gegen sogenannte „feindliche Ziele“ operierten.

Anfang dieses Monats zielte ein Luftangriff aus Israel auf mehrere Standorte am Flughafen Damaskus ab, darunter auf Gebäude, in denen Munition und Boden-Luft-Raketen gelagert wurden.

Das syrische Observatorium für Menschenrechte, das in Großbritannien ansässig ist und sich auf Aktivisten vor Ort in Syrien stützt, sagte, der Luftangriff habe sieben Kämpfer getötet.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/02/2020. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.