Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Österreichs Bundeskanzler: Dank Netanyahu haben wir das Coronavirus ernst genommen

Während andere europäische Länder das Coronavirus mit äußerster Selbstzufriedenheit behandelten, war Österreich das erste Land, das seine Grenzen zu seinen Nachbarn schloss.

Viele auf dem europäischen Kontinent verurteilten die Entscheidung von Bundeskanzler Sebastian Kurz, solch drastische Schritte zu unternehmen, aber heute hat Österreich 5.500 bestätigte Fälle von COVID-19 und nur 30 Menschen sind gestorben.

In einem Interview mit Antonia Yamin, Chief Europe Correspondent von Kan 11 News, das am Mittwoch ausgestrahlt wurde, sagte Kurz, es sei ein Anruf von Premierminister Binyamin Netanyahu gewesen, der ihn dazu gebracht habe, alles zu tun um das Virus einzudämmen.

„Ich habe Bibi Netanyahu kontaktiert und er hat mir seine Meinung gesagt, dass mehrere Länder in Europa nicht genug tun und dass er besorgt ist, dass Europa das Problem nicht so behandelt, wie es sollte“, sagte Kurz.

„Dies hat uns natürlich veranlasst, das Problem fester zu behandeln und Entscheidungen schneller zu treffen. Ich danke Bibi Netanyahu für das Gespräch, das wir vor einigen Wochen geführt haben und das dazu geführt hat, dass wir als erste in Europa auf die Bedrohung geantwortet haben“, fügte der Bundeskanzler hinzu.

Der Bundeskanzler sagte auch, dass sich die Einhaltung und Zusammenarbeit der Bevölkerung in Österreich bis zu diesem Punkt bewährt habe, obwohl er wie Netanyahu, die elektronische Überwachung von Coronavirus-Trägern nicht ausgeschlossen habe.

„Wir prüfen diese Möglichkeit und lernen ständig aus asiatischen Ländern“, sagte er.

Kurz’s Botschaft an das israelische Volk lautet: „Bedenken Sie. Die Einschränkungen sind schwierig, aber das wird uns letztendlich alle retten.“

Seine Kommentare in diesem Interview stimmen mit denen überein, die er am Wochenende in einem Interview mit der deutschen Zeitung Bild gemacht hat.

„Netanyahu sagte mir im Gespräch: Das Virus wird Europa erreichen und Sie können die Infektion so weit wie möglich reduzieren. Wachen Sie auf und tun Sie etwas'“, sagte Kurz der deutschen Zeitung und fügte hinzu, dass er nach dem Gespräch beschlossen habe, wichtige Schritte zu unternehmen und schloss die Schulen, Restaurants und Geschäfte in seinem Land. Darüber hinaus verhängte er den Bürgern Bewegungsbeschränkungen.

Kurz hat in der Vergangenheit seine Unterstützung für Israel zum Ausdruck gebracht und sich gegen die iranischen Führer ausgesprochen, die die Zerstörung Israels gefordert haben.

Er hat sich auch verpflichtet, „die Bekämpfung des Antisemitismus in all seinen Formen“ zur obersten Priorität zu machen. Letztes Jahr verurteilte er die Raketenangriffe von Gaza auf israelisches Territorium und betonte das Engagement seines Landes für Israel.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/03/2020. Abgelegt unter Europa,Video. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 1 =

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.