Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gantz droht die Verhandlungen mit Likud einzustellen

Die Blau-Weiße Partei droht damit Gesetze voranzutreiben die verhindern würden, dass ein angeklagter MK eine Regierung bildet, wenn Verhandlungen über die Bildung einer Einheitsregierung stattfinden.

Beamte innerhalb der Partei von Benny Gantz sind der Ansicht, dass Premierminister Netanyahu die Koalitionsverhandlungen absichtlich verzögert und dass er es vorziehen würde, wenn Gantz Mandat zur Regierungsbildung ausläuft, damit er stattdessen das Mandat erhalten kann.

Channel 12 News berichtete von erheblichen Schwierigkeiten bei den Koalitionsverhandlungen. Der Likud fordert, dass die Regierung innerhalb der nächsten sechs Monate die Souveränität ausüben kann, aber Blau und Weiß besteht darauf, dass in den nächsten sechs Monaten nur eine Debatte zu diesem Thema stattfindet.

Likud-Beamte sagten: „Es macht keinen Sinn, da sich innerhalb von sechs Monaten das Fenster der Souveränitätsmöglichkeiten schließt. Wir werden keine linke Regierung bilden.“

Ebenso ist Likud nicht darauf vorbereitet, dass MK Avi Nissenkorn Justizminister wird, wenn es keinen gemeinsamen Entscheidungsmechanismus gibt, insbesondere in Bezug auf wichtige Ernennungen im Rechtssystem und im Justizministerium. Der Likud willigt ein, Hili Tropper zum Minister zu ernennen, aber Blau und Weiß bevorzugen Nissenkorn und behaupten auch, dass die gemeinsamen Mechanismen des Likud illegal sind.

Die Identität des nächsten Knesset-Sprechers ist ebenfalls umstritten. Dem Bericht zufolge bestehen mehrere blau-weiße MKs darauf, dass MK Yuli Edelstein aufgrund seiner Weigerung einen Gerichtsbeschluss auszuführen, nicht erneut zum Knesset-Sprecher ernannt wird.

Eine an den Gesprächen beteiligte Partei sagte: „Es gibt das Gefühl, dass Netanyahu Yariv Levin bevorzugt.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/04/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.