Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Rabbi Litzman an Likud: Zerstört nicht den rechten Block

Um den Platz von Yamina in der künftigen Koalition zu sichern, hat Minister Rabbi Yaakov Litzman (UTJ) versucht, die Lücken zwischen dem Likud und Yamina zu schließen, um den Zerfall des rechten Blocks zu verhindern.

Laut einem Bericht über Kan News traf sich Rabbi Litzman mit Minister Yariv Levin vom Likud und versuchte zu verstehen, warum der Einzug von Yamina in die Opposition möglicherweise verhindert werden soll.

Rabbi Litzman sagte zu Levin: „Der rechte Block darf nicht abgebaut werden.“

Seit den Wahlen im vergangenen April – der ersten der drei Wahlrunden – formte Premierminister Binyamin Netanyahu einen rechten Block, in dem sich alle bereit erklärten, mit ihm zusammen zu bleiben. Der Block umfasste den Likud, Shas, Vereingtes Torah- Judentum (UTJ) und Yamina.

Eine Umfrage, die am Montagmorgen von Direct Polls veröffentlicht wurde, zeigt, dass die Mehrheit der Israelis glaubt, Netanyahu versuche aus persönlichen Gründen, die nicht unbedingt politisch begründet sind, Yamina aus der Koalition herauszuhalten.

56% der Befragten gaben an, dass Netanyahus Gründe persönlich wären, während über 24,8% angaben, dass seine Entscheidungen ihm aus akzeptierten politischen Gründen aufgezwungen wurden.

Weitere 10,1% gaben an, dass Netanyahus Entscheidungen auf das Verhalten von Verteidigungsminister Naftali Bennett und MK Ayelet Shaked während der vorherigen Regierung zurückzuführen wären. Die letzten 9,1% gaben an, zu diesem Thema keine Meinung zu haben.

Unter den Likud-Wählern glauben 33%, dass Netanyahus Handlungen gegenüber Yamina aus persönlichen Gründen stammen.

IN-RedaktionZum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/05/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 − eins =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.