Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF antwortet auf Raketenangriff aus Gaza; Terroristen legten Bomben an der Nordgrenze

Israelische Kampfflugzeuge griffen über Nacht am Sonntag in Gaza terroristische Ziele der Hamas an.

Der Luftangriff zielte auf eine Produktionsstätte für Beton ab, der von der Hamas zum Ausbau der unterirdischen Infrastruktur verwendet wurde.

Die IDF-Sprechereinheit sagte, dass der Angriff als Vergeltung für das Raketenfeuer gegen Südisrael am Sonntagabend durchgeführt wurde. Am Sonntag zuvor hatten Terroristen, die von Gaza aus operierten, mindestens eine Rakete auf die südisraelische Stadt Sderot abgefeuert.

Terroristen legten Bomben an der Nordgrenze

IDF-Truppen vereitelten den Versuch, ein improvisiertes Sprengmittel (IED) entlang der Grenze zwischen Syrien und Israel zu platzieren. Der Vorfall wurde am Montag kurz nach Mitternacht gemeldet.

„IDF-Truppen auf den südlichen Golanhöhen neben einem IDF-Posten entdeckten eine Terroreinheit, die Sprengsätze neben dem Sicherheitszaun platzierte. IDF-Truppen und ein IDF-Flugzeug feuerten gleichzeitig auf die Gruppe von vier Terroristen, ein Treffer wurde identifiziert. Es wurden keine IDF-Verletzungen gemeldet “, heißt es in der Erklärung der Armee.

„Das Nordkommando hält eine erhöhte Bereitschaft für verschiedene Szenarien aufrecht. Die IDF macht das syrische Regime für alle Ereignisse auf syrischem Boden verantwortlich und toleriert keine Verletzung der israelischen Souveränität“, heißt es in der Erklärung.

Am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr berichtete Israel, eine Gruppe von drei bis vier Hisbollah-Terroristen habe versucht, die Grenze zu überschreiten. Sie wurden von einer aufmerksamen 19-jährigen Rekrutin in einem IDF-Außenposten entdeckt.

Nach dem Vorfall warnte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, dass der Führer der Hisbollah, Hassan Nasrallah, „mit dem Feuer spielt“.

„Jeder Angriff auf uns wird mit großer Kraft beantwortet“, sagte er.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 03/08/2020. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.