Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hunderte britischer Musiker verurteilen den Antisemitismus

Hunderte von britischen Musikern und führenden Musikunternehmen haben einen offenen Brief unterschrieben, in dem sie Antisemitismus und andere Formen des Hasses nach dem Skandal um den englischen Rapper Wiley verurteilten, der wegen der Veröffentlichung antisemitischer Tweets von Twitter ausgeschlossen wurde.

Britischer Rapper Wiley. Foto: Wiki

Zu den Unterzeichnern des Briefes zählen das ehemalige One Direction-Mitglied Niall Horan, die Pop-Rocker The 1975, Lily Allen, Rita Ora, Lewis Capaldi und James Blunt sowie Universal Music, Warner Music und Sony Music.

„Ob systemischer Rassismus und Rassenungleichheit, hervorgehoben durch anhaltende Polizeibrutalität in Amerika oder antijüdischer Rassismus, der durch Online-Angriffe verbreitet wird, das Ergebnis ist dasselbe: Misstrauen, Hass und Spaltung“, heißt es in dem am Samstag veröffentlichten Brief #NoSilenceInMusic.

„Von der Sklaverei bis zum Holocaust haben wir schmerzhafte kollektive Erinnerungen. Alle Formen von Rassismus haben die gleichen Wurzeln – Ignoranz, mangelnde Bildung und Sündenbock.“

Die Solidarität prominenter britischer Popstars, Songwriter, Produzenten, Manager, Plattenlabels und Verlage, von denen die meisten nicht jüdisch sind, kommt eine Woche, nachdem Wileys Twitter-Eintrag breite Aufmerksamkeit erregt hat. Viele britische Juden boykottierten letzte Woche 48 Stunden lang Twitter, um gegen die Plattform zu protestieren. Dadurch konnten die Tweets tagelang aktiv bleiben, bevor sie gelöscht und Wiley dann vollständig verboten wurden.

Der Rapper sagte, er habe wegen seiner Wut auf seinen jüdischen Manager gegen Juden ausgeteilt.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/08/2020. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.