Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Haben Neonazis eine jüdische Bar in Berlin in Brand gesteckt?

Eine Bar in jüdischem Besitz in Berlin wurde am Freitagabend bei einem Brand zerstört, der von Vandalen ausgelöst wurde, die auch antiisraelische und antisemitische Parolen auf die Außenseite des Gebäudes sprühten.

Die Berliner Polizei und die staatlichen Ermittler untersuchen den Brandstiftungsvorfall in der Bar „Morgen Wird Besser“ im Viertel Lichtenberg der Hauptstadt.

In der Eingangstür der Bar wurde ein Davidstern gefunden. Die Polizei vermutet, dass lokale Neonazis, von denen bekannt ist, dass sie im Stadtteil Lichtenberg operieren, hinter der Brandstiftung stehen.

Die Bar gehört Emil Gililov, einem 47-jährigen, in Israel geborenen Einwanderer, der seit 34 Jahren in Deutschland lebt.

Gililov wurde in der Vergangenheit von Neonazis bedroht, und die Bar selbst wurde in der Vergangenheit ins Visier genommen. „Ich möchte, dass du gehst“, sagte ein anonymer Anrufer letzte Woche, wenige Tage vor der Brandstiftung zu Gililov.

Die Zeitung Tagesspiegel berichtete, dass an der Bar drei Vorfälle gemeldet wurden, darunter Vandalismus, bei dem antiisraelische und antijüdische Parolen auf das Gebäude gesprüht wurden.

Am Dienstag versammelten sich Hunderte, um gegen die jüngste Flut antisemitischer Vorfälle in Deutschland zu protestieren.

„In Berlin oder Lichtenberg oder Friedrichshain oder Kreuzberg gibt es weder für Rassismus noch ist dort für Antisemitismus ein Platz“, sagte Canan Bayran laut Ruptly.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 19/08/2020. Abgelegt unter Featured,Video. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × drei =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.