Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Terroranschläge in Nizza und Avignon [update]

Drei Menschen wurden getötet, darunter eine Frau, die bei einem Messerangriff enthauptet wurde, teilte die französische Polizei mit. Bei dem Angriff, der am Donnerstagmorgen in der Nähe einer Kirche in der Mittelmeerstadt Nizza stattfand, wurden mehrere andere verletzt.

Der Angreifer wurde nach dem Angriff gegen 9:00 Uhr Ortszeit festgenommen. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, nachdem er während seiner Verhaftung verletzt worden war, sagte ein Polizeibeamter.

Es wurde angenommen, dass er alleine handelte.

Der französische Innenminister Gerald Darmainin twitterte: „Nizza: Ein Polizeieinsatz ist im Gange. Meiden Sie die Gegend und befolgen Sie die Anweisungen … Ich leite ein Krisentreffen im Innenministerium.“

Der Bürgermeister von Nizza, Christian Estrosi, sagte, es handele sich offenbar um einen Terroranschlag.

Der Angriff folgt einem ähnlichen am 16. Oktober, bei dem ein 18-jähriger Muslim einen Geschichtslehrer in der Nähe von Paris enthauptet hat, weil er Bilder des Propheten Muhammed in seiner Klasse gezeigt hatte.

Der französische Präsident Emmanuel Macron ordnete daraufhin ein Vorgehen gegen das an, was er als „islamistischen Separatismus“ bezeichnete.

„Wir müssen alles zurückerobern, was die Republik abgetreten hat und was dazu geführt hat, dass ein Teil unserer Jugend und Bürger von diesem radikalen Islam angezogen wurde“, sagte Macron am 2. Oktober in einer Rede.

Frankreichs Reaktion hat Muslime auf der ganzen Welt durcheinander gebracht und zu Protesten geführt. Sie betrachten die neuen Maßnahmen als Angriff auf ihren Glauben.

Nizza war der Schauplatz eines weiteren Terroranschlags im Jahr 2016, als ein Islamist mit einem Lastwagen am Bastille Tag (14. Juni) in die feiernden Massen raste.

Terroranschlag in Avignon

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann der „Allahu Akbar“ rief, wurde bei einem Angriff auf Polizisten in Avignon erschossen, berichtete The Telegraph.

Die örtliche Polizei bestätigte, dass sie das Feuer auf den Angreifer eröffnet hatten, nachdem er Passanten gedroht hatte. Berichten zufolge wurde auch die Polizei bedroht.

Erste Berichte weisen darauf hin, dass der Angreifer vermutlich türkischen Ursprungs ist.

Terrorangriff in Saudi Arabien

Berichten zufolge, hat ein weiterer Anschlag stattgefunden, bei dem ein Wachmann mit einem scharfen Gegenstand im französischen Konsulat in Jeddah, Saudia Arabia, angegriffen wurde.

Der Wachmann wurde leicht verletzt, während der Angreifer gefasst wurde.

Weitere Einzelheiten folgen.

AP/IN-Redaktion

 

Von am 29/10/2020. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.