Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Restaurierte Fresken aus der Zeit Herodes kehren nach Masada zurück

Mehrere Fresken aus einem Zimmer in einem Herodes-Palast in der alten jüdischen Festung Masada, wurden restauriert und an ihren ursprünglichen Standort zurückgebracht.

Nach der Entdeckung durch den ehemaligen israelischen General und Archäologen Yigal Yadin in den 1960er Jahren, wurden die Fresken bis vor 20 Jahren in Masada gelagert, um weiteren Schäden zu verhindern, berichtet Haaretz.

Nach einem Monat der Restaurierung durch den italienischen Konservator Maurizio Tagliapietra, werden die Fresken nun an ihren ursprünglichen Platz im Palast gebracht, den Tagliapietra auch restauriert hat. Tagliapietra arbeitete an dem Projekt gemeinsam mit einem Team aus der israelischen Natur- und Parkbehörde.

Die Fresken zeigen geometrische Figuren die beweisen, dass Kommandeure aus der Armee Herodes in dem Raum lebten, sagte Tagliapietra der Zeitung.

Die Restaurierung der Fresken war Tagliapietras zweite Arbeit in Masada, im Jahr 2003 restaurierte er einen anderen Raum im Palst des Herodes.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 21/05/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.