Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinensische Verdrehung biblischer Motive für den Papst

Anlässlich des Papstbesuches im Heiligen Land vom 25. -26. Mai 2014 hat die Palästinensische Autonomiebehörde PA eine Kunstausstellung in Auftrag gegeben. Keine gewöhnliche Kunstaustellung, denn die Bilder sind eine Verdrehung biblischer Motive, in denen Palästinenser kurzerhand Jesus ersetzen.

Die Exponate der Ausstellung sind eine Zusammensetzung verschiedener Elemente: Bilder der klassischen Malerei mit biblischen Szenen werden mit Fotos von Palästinensern kombiniert. Diese Ausstellung wurde „vom Palästinensischen Museum auf Anfrage des präsidialen Hochkomitees für Kirchenangelegenheiten“ erstellt, berichtet die palästinensische Zeitung Al-Hayat Al-Jadida (20. Mai).

Seit Jahren hält die PA an einer Falschdarstellung von Jesus fest und behauptet, dass Jesus kein Jude nach christlicher Tradition sei, sondern ein Palästinenser. Das ist ein Versuch der Geschichtskonstruierung, um die Geschichte der Palästinenser bis in die Zeit Jesu zurückreichen zu lassen. Diese Ausstellung bestärkt diesen Anspruch, dass Jesus ein Palästinenser war, indem das Bildnis von Jesus in der klassischen Malerei mit Fotos von Palästinensern verschmolzen wird.

Aber auch andere Personen fallen dieser Neuinterpretation biblischer Geschichten um Opfer. Nachfolgend einige Beispiele der ‘Kunstausstellung’:

Raffaels Die Grablegung (1507): In der palästinensischen Version wurden die Beine Jesu durch ein Foto ersetzt, das die Beine eines verwundeten Palästinensers zeigt, der von einem anderen Palästinenser weggetragen wird, während ein israelischer Soldat zuschaut.

Raffael_Deposition-1024x572

In Caravaggios Die Ungläubigkeit vom Heiligen Thomas (1602) untersucht der zweifelnde Thomas die Wunden Jesu, um seine Auferstehung zu bestätigen. Im modifizierten Kunstwerk wurde der verwundete Körperteil von Jesu durch ein Foto einer palästinensischen Identitätskarte ersetzt, die Jesu eindeutig als Palästinenser ausweist. Thomas, der vermutlich folglich einen israelischen Soldaten darstellt, kontrolliert diesen Ausweis.

Caravaggios Die Ungläubigkeit vom Heiligen Thomas (1602)

In Die Heilung des Gelähmten am Teich von Betesda von Murillo (1670) wird das Bad im Hintergrund durch ein Foto eines Palästinensers ersetzt, der an der israelischen Trennmauer sitzt.

Murillo_Die Heilung des Kranken am Teich Bethesda

 In Der tote Christus von Carracci (1606) wird der von trauernden Frauen umgebene tote Jesu von einer palästinensischen Frau ersetzt, die vermutlich nach einer Bombardierung im Geröll steht.

Annibale Carracci_Der tote Christus beklagt

 Und in Rembrandts Opferung des Isaak (1635), da ein Engel die Opferung des Sohnes von Abraham – der ihm mit der Hand das Gesicht verdeckt – im letzten Augenblick verhindert, wurde Abraham durch einen israelischen Soldaten ersetzt, so dass es nun die Hand des Soldaten ist, der das Gesicht verdeckt.

Rembrandt_Opferung Isaaks

Diese und noch weitere Bilder werden auf dem Platz der Geburtskirche in Bethlehem und im Deheishe Flüchtlingslager in der Woche des Papstbesuches verteilt. Damit will das „Palästinensische Museum Licht auf das Leben unseres Volkes im Schatten der Besatzung werfen“, berichtet Al-Hayat Al-Jadida.

Das präsidiale Hochkomitee für Kirchenangelegenheiten, Initiatorin dieser Ausstellung, ist eine Institution der PA, die gemäss ihrer eigenen Webseite „auf Anordnung von Präsident Mahmud Abbas“ formiert wurde.

 Weitere Informationen:

Palestinian Media Watch, PA art exhibit for Pope presents Palestinians as Jesus, May 22, 2014

Palestinian Media Watch, Jesus misrepresented as “Muslim Palestinian”, Re-Writing History

Weitere Bilder der ‘Kunstausstellung’ im Palästinensischen Museum, hier

Von Esther Scheiner

Quelle: Audiatur-Online.ch

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 28/05/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.