Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Polizei suchte nach Terroristen im Zentrum von Israel

Die Polizei hat am Dienstagmorgen Straßensperren im Zentrum von Israel errichtet, nach Geheimdienstinformationen soll mindestens ein palästinensischer Terrorist in der Nähe von Netanya illegal nach Israel eingedrungen sein.

Ein Mann aus der israelisch-arabischen Gemeinde Tayibe im Zentrum von Israel, wurde während der Kontrollen verhaftet. Die Suche wurde nach seiner Festnahme abgebrochen.

An den Straßensperren wurden Personen kontrolliert und Autos durchsucht, was zu massiven Verkehrsstaus führte.

Das Militär war mit Hubschraubern an der Suche nach möglichen eingedrungenen Terroristen beteiligt, laut einem Armeebericht. Man glaubte, dass der oder die Terroristen versuchten Tel Aviv zu erreichen.

Am Montag wurde ein Israeli verletzt, als ein Bus in der Nähe der Kreuzung Fahr Tappuach Junction in der nördlichen Westbank, von einer Brandbombe getroffen wurde. Der Bus wurde ebenfalls beschädigt.

Ebenfalls am Montag, wurde ein 3-jähriges Mädchen verletzt, als der Bus in dem es mit seinen Eltern nach Ostjerusalem reiste von einem Stein getroffen wurde, der ein Fenster durchbrach.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/09/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.