Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

USA verurteilen Jerusalemer Terrorangriff auf Synagoge

US-Außenminister John Kerry, führende Kongressmitglieder und die Vorsitzenden jüdischer Gruppen in den USA, verurteilten den Jerusalemer Synagogen-Angriff und forderten die palästinensische Führung auf, sich mit ihren anti-israelischen Äußerungen zurückzuhalten.

„Die palästinensische Führung muss diese Anschläge verurteilen und sie muss damit beginnen ernsthafte Maßnahmen zu ergreifen, sich in jeder Art von Rhetorik die zur Anstiftung solcher Taten führt zurückzuhalten. Nur auf diese Weise zeigt die palästinensische Führung ihre Initiative die notwendig ist, um diese Region auf einem anderen Weg zu bringen“, sagte Kerry in London, bei einem Treffen mit seinem britischen Amtskollegen Philip Hammond.

Repräsentanten von jüdischen Gruppen in den USA, einschließlich des American Israel Public Affairs Committee, der Anti-Defamation League und des American Jewish Committee teilen die Meinung von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, der den Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas als Anstifter bezeichnet hatte, weil Abbas Israel für die Unruhen auf die Tempelberg verantwortlich macht.

„Abbas weiß genau, dass Israel keine Ansprüche an den muslimischen heiligen Stätten in Jerusalem erhebt und in der Tat, hat Israel alle Anstrengungen unternommen, um sie zu schützen“, besagt eine Erklärung dieser Gruppen.

„Wir lehnen Kommentare von palästinensischen Beamten ab, einschließlich eines Aufrufs auf der offiziellen Fatah Facebook-Seite die versuchen, die Terrorangriffe als Reaktion auf die Bedingungen in der Westbank oder die jüngsten israelischen Aktionen zu rechtfertigen“, heißt es in einer Erklärung der Pro-Israel-Lobby.

Auch eine Reihe von führenden Kongressabgeordneten, haben die Palästinensische Autonomiebehörde zur stärkeren Wachsamkeit gegen alle Versuche der Aufstachelung aufgerufen.

Darunter Ed Royce (R-Calif.), der Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses im Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Nita Lowey (DN.Y.), die Top-Beamtin der Demokraten im Komitee für Finanzkontrolle und Senator Robert Menendez (DN.J.), der Vorsitzende des Senatsausschusses für Auswärtige Politik.

„Die heutigen Angriffe sind ein weiteres Beispiel für die Kampagne der Aufstachelung zur Gewalt gegen Israelis und Juden, aus der Palästinensischen Autonomiebehörde“, sagte Royce.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 19/11/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.